Sie befinden sich hier:

Direkt zu den Inhalten

WISCH UND WEG - Wandel in Sexualität und Beziehungen im digitalen Zeitalter

Podiumsdisskussion zum Jahresschwerpunkt Sexualität

 

 

 

Donnerstag, 21. September 2017, 19.00 Uhr

LaWie, Landstraßer Hauptstraße 96  

 

 

Im Laufe der letzten Jahre hat sich unsere Kommunikationskultur grundlegend durch ständige Erreichbarkeit und globale Vernetzung in sozialen Medien verändert. Wer nicht online ist, nimmt nicht teil, ist "nicht erreichbar". Das prägt unser soziales Leben und hat mitunter Auswirkungen auf den intimsten Bereich des Menschen, die Sexualität. In Zeiten von digitalen Dating-Plattformen sind unverbindliche Sexualkontakte jederzeit und rasch herstellbar. Untersuchungen zeigen, dass täglich 1,4 Millionen sogenannte "Swips", Wischbewegungen, um Profilfotos zu bewerten, gemacht werden.

Welche Auswirkungen hat diese unmittelbare Verfügbarkeit von SexualpartnerInnen auf unsere Beziehungs- und Liebesfähigkeit?

Welche Suchtmechanismen werden sichtbar? Wie nachhaltig ist die unverbindliche Befriedigung sexueller Bedürfnisse?

Wie geht die Generation der "digital immigrants" mit diesen neuen Möglichkeiten um? Leben die "digital natives" in einer besseren, weil offeneren Gesellschaft?  

 

Am Podium:

 

"Liebe und Verantwortung"

Mag. lic. theol. Pater Florian Calice, kath. Pfarre Rochuskirche    

 

"Die zusätzlichen Möglichkeiten der digitalen Kontaktaufnahme haben Sex und Geschlecht revolutioniert!"

Ronald Kalcher, Lustartist

 

"Neue Medien und damit verbundene Zugänge zur Sexualität schaffen viele neue Möglichkeiten. Aber ebenso "falsche" Vorbilder bzw. Unsicherheiten - und mithin neue Probleme."

Dr. Dieter Schmutzer, Sexualwissenschaftler und Lebensberater

 

"Neue Medien sind heute fixer Bestandteil in der sexuellen Sozialisation von Kindern und Jugendlichen. Dies stellt nicht nur Kinder und Jugendliche, sondern auch Eltern vor neue Herausforderungen."

Mag.a Sabine Ziegelwanger, Soziologin und Sexualpädagogin

 

Moderation:

Corianna Milborn (Info-Chefin PULS 4, angefragt)

 

 

 

Unsere Vorträge, Workshops und Mini-Reihen zum Jahresschwerpunkt:


Verhütung heute - bis auf's Kondom Frauensache!

Dienstag, 26.9.2017, 18.00-19.30 Uhr

Was Sie schon immer über Sex wissen wollten...

Dienstags, 19.30-21.00 Uhr

26.9.2017

31.10.2017

14.11.2017

12.12.2017

16.1.2017

Menschenrechte und Sexualität

Mittwoch, 27.9.2017, 18.00-19.30 Uhr

Behinderung und Sexualität als Menschenrecht

Freitag, 29.9.2017, 17.00-21.00 Uhr

Eheschließung- und Scheidung, Ehepakete, Eingetragene Partnerschaften & Co.

Montag, 2.10.2017, 18.00-19.30 Uhr

Wien - Menschenrechte - Sexualität

Mittwoch, 4.10.2017, 18.00-19.30 Uhr

Die Massenpsychologie des Faschismus - Wilhelm Reich

Freitag, 13.10.2017, 18.00-21.00 Uhr

Was ist der Sinn eines geschlechtergerechten Sprachgebrauchs?

Donnerstag, 19.10.2017, 19.30-21.00 Uhr

Gender & Gender Mainstreaming

Freitag, 10.11.2017, 13.00-19.00 Uhr

Die Vulva - das weibliche Geschlechtsorgan

Mittwoch, 22.11.2017, 17.00-18.30 Uhr

Warum Menstruation kein Tabu mehr sein sollte

Dienstag, 5.12.2017, 19.30-21.00 Uhr

Sexarbeit, Prostitution, Escorting in Wien

Dienstag, 19.12.2017, 19.30-21.00 Uhr

Sexualbegleitung und Sexualassistenz

Dienstag, 9.1.2018, 19.30-21.00 Uhr

FGM - wenn Frauen Mädchen genital verstümmeln

Dienstag, 30.1.2018, 19.30-21.00 Uhr