Sie befinden sich hier:

Direkt zu den Inhalten
25 Kurse/Lehrgänge.
Mautner Markhofgasse

VHS Brigittenau   Einstieg auf Nachfrage!

Kurs-Nr. 16.25.9504.00.054 | Fr, 10x; 11.11.2016–24.2.2017; 13:00–13:50 Uhr | 10 UE i |  0 € |
Kursleitung: Dipl.Mast. Sanja Bader-Klickovic

Keine Beschreibung vorhanden.

 
Mautner Markhofgasse

VHS Brigittenau   Einstieg auf Nachfrage!

Kurs-Nr. 16.25.9504.00.055 | Fr, 10x; 11.11.2016–24.2.2017; 14:00–14:50 Uhr | 10 UE i |  0 € |
Kursleitung: Dipl.Mast. Sanja Bader-Klickovic

Keine Beschreibung vorhanden.

 

VHS Brigittenau

Kurs-Nr. 17.25.9504.00.015 | Do 1x; 23.02.2017; 18–21 Uhr | 3 UE i |  27 € | VHS Brigittenau, 1200, Raffaelgasse 11
Kursleitung: Mag.a Ernestine Wurzer

Wir beleuchten die möglichen Hintergründe von Aggressionen und stellen Überlegungen an, durch welche Maßnahmen eventuell schon im Vorfeld eine Verringerung des Aggressionspotentials möglich ist, welche Spiele sich für den Aggressionsabbau eignen und besprechen unterschiedliche Konfliktlösungsmodelle speziell für Schulkinder. Diese Fortbildung eignet sich besonders gut für HortpädagogInnen. Wir beleuchten die möglichen Hintergründe von Aggressionen und stellen Überlegungen an, durch welche Maßnahmen eventuell schon im Vorfeld eine Verringerung des Aggressionspotentials möglich ist, welche Spiele sich für den Aggressionsabbau eignen und besprechen unterschiedliche Konfliktlösungsmodelle speziell für Schulkinder. Diese Fortbildung eignet sich besonders gut für HortpädagogInnen.

Die Inhalte dieses Kurses sind speziell auf die Arbeit mit Kindern und den Arbeitsalltag in Kinderbetreuungseinrichtungen ausgerichtet.

 
Spielerische und wirkungsvolle Übungen für das letzte Kindergartenjahr

VHS Brigittenau

Kurs-Nr. 17.25.9504.00.025 | Mi 1x; 01.03.2017; 15–19 Uhr | 4 UE i |  36 € | VHS Brigittenau, 1200, Raffaelgasse 11
Kursleitung: Stephanie Deix

Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen, dass die gezielte Förderung der Schreibmotorik essentiell für die spätere Ausbildung einer flüssigen, lesbaren und lockeren Handschrift ist. Dabei kommt gerade der Vorbereitung im Kindergarten große Bedeutung zu. Der Paradigmenwechsel "Zuerst Bewegung, dann Form" hat weitreichende Folgen für die Methodik des Schreibenlernens und bringt Erleichterung für die Kinder. Wie es Ihnen im Kindergartenalltag gelingt mit spielerischen Übungen die motorische Schreibkompetenz der Kinder wesentlich zu fördern und dabei die Prinzipien des BildungsRahmenPlans erfolgreich umzusetzen, zeigen Ihnen zertifizierte Trainerinnen des Schreibmotorik Instituts. Es werden neueste Erkenntnisse aus der Forschung erklärt und anhand "learning by doing" in die Praxis umgesetzt.

Die Inhalte dieses Kurses sind speziell auf die Arbeit mit Kindern und den Arbeitsalltag in Kinderbetreuungseinrichtungen ausgerichtet.




Aktuelle wissenschaftliche Studien belegen, dass die gezielte Förderung der Schreibmotorik essentiell für die spätere Ausbildung einer flüssigen, lesbaren und lockeren Handschrift ist. Dabei kommt gerade der Vorbereitung im Kindergarten große Bedeutung zu. Der Paradigmenwechsel "Zuerst Bewegung, dann Form" hat weitreichende Folgen für die Methodik des Schreibenlernens und bringt Erleichterung für die Kinder. Wie es Ihnen im Kindergartenalltag gelingt mit spielerischen Übungen die motorische Schreibkompetenz der Kinder wesentlich zu fördern und dabei die Prinzipien des BildungsRahmenPlans erfolgreich umzusetzen, zeigen Ihnen zertifizierte Trainerinnen des Schreibmotorik Instituts. Es werden neueste Erkenntnisse aus der Forschung erklärt und anhand "learning by doing" in die Praxis umgesetzt.

 
Die Haltung der Piklerpädagogik im pädagogischen Alltag

VHS Brigittenau

Kurs-Nr. 17.25.9504.00.018 | Sa, 2x; 04.03.2017–01.04.2017; 9:00–12:00 Uhr | 6 UE i |  61,8 € | VHS Brigittenau, 1200, Raffaelgasse 11
Kursleitung: Mag.a Gabriela Hofbauer

Emmi Pikler hat ihr bekanntes Werk nicht umsonst "Friedliche Babies, zufriedene Mütter" genannt. Die Haltung, die in der Piklerpädagogik von der/von dem Betreuer/in eingenommen wird, ist derart hilfreich in der Praxis, dass auch schwierige Situationen deutlich klarer, kooperativer und beziehungsstärkend bewältigt werden können. Jede/r pädagogisch tätige Erwachsene sollte sich mit der Piklerpädagogik auseinandersetzen, denn sie bereichert den Betreuungsalltag in jedem Fall.

Emmi Pikler hat ihr bekanntes Werk nicht umsonst "Friedliche Babies, zufriedene Mütter" genannt. Die Haltung, die in der Piklerpädagogik von der/von dem Betreuer/in eingenommen wird, ist derart hilfreich in der Praxis, dass auch schwierige Situationen deutlich klarer, kooperativer und beziehungsstärkend bewältigt werden können. Jede/r pädagogisch tätige Erwachsene sollte sich mit der Piklerpädagogik auseinandersetzen, denn sie bereichert den Betreuungsalltag in jedem Fall.

Die Inhalte dieses Kurses sind speziell auf die Arbeit mit Kindern und den Arbeitsalltag in Kinderbetreuungseinrichtungen ausgerichtet.

 

VHS Brigittenau

Kurs-Nr. 17.25.9504.00.040 | Di 1x; 07.03.2017; 18–21 Uhr | 3 UE i |  27 € | VHS Brigittenau, 1200, Raffaelgasse 11
Kursleitung: Andrea Leidlmayr, BEd.

Jeder Mensch hat Rollen, die sie/er zu erfüllen hat und die ihr/ihm von klein auf durch Erziehung und Gesellschaft weitergegeben wurden.
Die Erziehenden und Bezugspersonen beeinflussen direkt und indirekt die Kinder und Jugendlichen in ihrer Vorstellung und ihrem eigenen Rollenverständnis.
In diesem Workshop beschäftigen wir uns zuerst mit den Ideen und Vorstellungen des eigenen Rollenbildes und der eigenen Rollen, die wir uns selber zuschreiben, oder die uns von außen zugeschrieben werden.
Weiters schauen wir, wie wir die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen durch die eigene Prägung in ihrem eigenen Rollenverständnis beeinflussen und prägen.
Welche Normen und Vorstellungen geben wir durch unser pädagogisches Handeln den Kindern weiter?
Letztlich setzen wir uns mit Sätzen wie: Das kann ein Bub doch viel besser…Oder: Mädchen sind viel feinfühliger als Jungs… auseinander.

Die Inhalte dieses Kurses sind speziell auf die Arbeit mit Kindern und den Arbeitsalltag in Kinderbetreuungseinrichtungen ausgerichtet.

 
Wie betrachten wir die Produkte/Arbeiten/Kunstwerke der Kinder?

VHS Brigittenau

Kurs-Nr. 17.25.9504.00.014 | Mo 1x; 13.03.2017; 18–21 Uhr | 3 UE i |  27 € | VHS Brigittenau, 1200, Raffaelgasse 11
Kursleitung: Astrid Schweitzer

Wie können wir die Produktivität der Kinder mit ihnen gemeinsam genießen, die Bildungsarbeit darin erkennen und für Andere sichtbar machen? Welche Bedeutung bekommen die Arbeiten und das Tun der Kinder durch unsere Anerkennung? Was ist der Unterschied zwischen Lob und Anerkennung? Wie gelingt es uns, Kinder so zu begleiten, dass ihre Neugierde am Lernen, ihr Wissensdurst nicht verloren gehen? Damit der innerer Antrieb, sich und die Welt kennenzulernen und der Wunsch sie zu verstehen erhalten bleibt, um sich sicher darin bewegen zu können. Eigeninitiativ zu arbeiten, lösungsorientiert zu agieren und sein Potenzial voll ausschöpfen zu können, das ist ein großer Wunsch unserer Kinder. Aber wie erreichen wir das? Angeleitete Angebote und trotzdem eigeninitiativ - geht das? Diese Fragen werden wir gemeinsam mit vielen praktischen Beispielen beantworten.Wie können wir die Produktivität der Kinder mit ihnen gemeinsam genießen, die Bildungsarbeit darin erkennen und für Andere sichtbar machen? Welche Bedeutung bekommen die Arbeiten und das Tun der Kinder durch unsere Anerkennung? Was ist der Unterschied zwischen Lob und Anerkennung? Wie gelingt es uns, Kinder so zu begleiten, dass ihre Neugierde am Lernen, ihr Wissensdurst nicht verloren gehen? Damit der innerer Antrieb, sich und die Welt kennenzulernen und der Wunsch sie zu verstehen erhalten bleibt, um sich sicher darin bewegen zu können. Eigeninitiativ zu arbeiten, lösungsorientiert zu agieren und sein Potenzial voll ausschöpfen zu können, das ist ein großer Wunsch unserer Kinder. Aber wie erreichen wir das? Angeleitete Angebote und trotzdem eigeninitiativ - geht das? Diese Fragen werden wir gemeinsam mit vielen praktischen Beispielen beantworten.

Die Inhalte dieses Kurses sind speziell auf die Arbeit mit Kindern und den Arbeitsalltag in Kinderbetreuungseinrichtungen ausgerichtet.

 
Vom konstruktiven Umgang mit destruktiven Kräften wie (Auto-)Aggressionen und Gewalt

VHS Brigittenau

Kurs-Nr. 17.25.9504.00.033 | Do, 2x; 16.03.2017–17.03.2017; 18:00–21:00 Uhr | 6 UE i |  54 € | VHS Brigittenau, 1200, Raffaelgasse 11
Kursleitung: Dipl.-Päd. Dipl.-Päd. Michael Karjalainen-Dräger, BEd

Auf Basis der vom Referenten entwickelten initiatorischen Pädagogik und intuitiven Erziehung sowie anhand von Fallbeispielen aus der Praxis der TeilnehmerInnen werden konkrete Maßnahmen zur konstruktiven Bearbeitung und Bewältigung von Konflikten erarbeitet.
Die wichtigsten Grundsätze dabei sind die Wahrnehmung der dahinterliegenden (Entwicklungs-)Bedürfnisse des Kindes und die Umwandlung der destruktiven Energien in ein konstruktives Miteinander. Auf Basis der vom Referenten entwickelten initiatorischen Pädagogik und intuitiven Erziehung sowie anhand von Fallbeispielen aus der Praxis der TeilnehmerInnen werden konkrete Maßnahmen zur konstruktiven Bearbeitung und Bewältigung von Konflikten erarbeitet.
Die wichtigsten Grundsätze dabei sind die Wahrnehmung der dahinterliegenden (Entwicklungs-)Bedürfnisse des Kindes und die Umwandlung der destruktiven Energien in ein konstruktives Miteinander.

Die Inhalte dieses Kurses sind speziell auf die Arbeit mit Kindern und den Arbeitsalltag in Kinderbetreuungseinrichtungen ausgerichtet.

 

VHS Brigittenau

Kurs-Nr. 17.25.9504.00.032 | Fr 1x; 17.03.2017; 15–18 Uhr | 3 UE i |  27 € | VHS Brigittenau, 1200, Raffaelgasse 11
Kursleitung: Astrid Schweitzer

Die TeilnehmerInnen sind dazu eingeladen, Kinderbilder mitzubringen, wenn ein Interesse besteht diese zu besprechen!Die Zeichnungen und Malereien von Kindern unterliegen einerseits ihrer jeweiligen Entwicklungsstufe, spiegeln aber auch ihre Erlebenswelt sowie ihre emotionalen Befindlichkeiten.
Dieses Seminar gibt einen kurzen Überblick über die Ausdrucksentwicklung und erläutert, wie man anhand einer sensiblen Fragstellung das Kind dazu einlädt, über das Bild zu sprechen.

Die Zeichnungen und Malereien von Kindern unterliegen einerseits ihrer jeweiligen Entwicklungsstufe, spiegeln aber auch ihre Erlebenswelt sowie ihre emotionalen Befindlichkeiten.
Dieses Seminar gibt einen kurzen Überblick über die Ausdrucksentwicklung und erläutert, wie man anhand einer sensiblen Fragstellung das Kind dazu einlädt, über das Bild zu sprechen.

Die Inhalte dieses Kurses sind speziell auf die Arbeit mit Kindern und den Arbeitsalltag in Kinderbetreuungseinrichtungen ausgerichtet.

 

VHS Brigittenau

Kurs-Nr. 17.25.9504.00.024 | Mi 1x; 22.03.2017; 18–21 Uhr | 3 UE i |  27 € | VHS Brigittenau, 1200, Raffaelgasse 11
Kursleitung: Anita Koppenhofer-Kaufmann

Es gibt viele interessante pädagogische Konzepte – Montessori, Freinet, Reggio, Pikler-Hengstenberg, Wild-Pädagogik sind nur einige davon. Was genau die Grundannahmen sind, wer ihre Vertreter sind, die Haltung den Kindern gegenüber, worauf es in der pädagogischen Arbeit ankommt, ist aber teilweise unbekannt. An diesem Abend bekommen Sie einen Überblick über verschiedene pädagogische Konzepte und bekommen auch mögliche Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt. Es gibt viele interessante pädagogische Konzepte – Montessori, Freinet, Reggio, Pikler-Hengstenberg, Wild-Pädagogik sind nur einige davon. Was genau die Grundannahmen sind, wer ihre Vertreter sind, die Haltung den Kindern gegenüber, worauf es in der pädagogischen Arbeit ankommt, ist aber teilweise unbekannt. An diesem Abend bekommen Sie einen Überblick über verschiedene pädagogische Konzepte und bekommen auch mögliche Ausbildungsmöglichkeiten vorgestellt.

Die Inhalte dieses Kurses sind speziell auf die Arbeit mit Kindern und den Arbeitsalltag in Kinderbetreuungseinrichtungen ausgerichtet.

 

Kursdetails

 

Kursdetails

 

Kursdetails

 

Kursdetails

 

Kursdetails

 

Kursdetails

 

Kursdetails

 

Kursdetails

 

Kursdetails

 

Kursdetails

 
1    |   2   |   3   >   >>
Seite
 von 3