Sie befinden sich hier:

Direkt zu den Inhalten

VHS Ottakring

Kurs-Nr. O06301 | Sa, 2x; 11.11.2017–18.11.2017; 10:00–17:00 Uhr | 14 UE i |  130 € | VHS Ottakring, 1160, Ludo-Hartmann-Pl. 7  i

Kursleitung: ZARA Training gemeinnützige GmbH

Bedrohung, Mobbing und Diskriminierung sind Alltagserscheinungen. Doch kaum eine/r schaut hin oder greift ein - oft bleibt es nur bei guten Absichten. Wie kann ich helfen, wenn jemand angegriffen wird, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen?
Das Training beschäftigt sich mit den konkreten Möglichkeiten des/der Einzelnen, an der Arbeitsstelle oder in der Öffentlichkeit und im Netz in "unangenehmen" Situationen einzugreifen. Denn sich mutig für andere einzusetzen und zivilcouragiert zu handeln, lässt sich trainieren!

Basierend auf den individuellen Erfahrungen der TeilnehmerInnen widmet sich der Workshop folgenden Themen:
Was ist Zivilcourage? Was ist Gewalt - welche Arten gibt es? Wie begegne ich Angriffen, Ohnmacht, Aggression oder z.B. der Situation Einer gegen Alle? Was kann ich wann tun? Wo sind meine Grenzen?

Der Workshop beschäftigt sich darüber hinaus mit folgenden Fragen rund um Hass im Netz:
Wie begegne ich Angriffen und Aggression im Netz? Wie treten rechtsextreme/ nationalistische/ rassistische Gruppen im Internet auf? Wie erkenne ich Fake News? Wie kann ich selbst aktiv gegen Hass und Hetze vorgehen? Wie ist die rechtliche Situation in Österreich? Wie kann ich Opfer von Hass im Netz unterstützen? Wo und wie bekomme ich als Opfer Hilfe?

 

Kursdetails

Teilnehmerinfo:
Der Workshop ist mit 1 ECTS bei der Weiterbildungsakademie Österreich (WBA) akkreditiert.