Sie befinden sich hier:

Direkt zu den Inhalten
1 Kurse/Lehrgänge.

VHS Wiener Urania

Kurs-Nr. 17.01.607.00.008 | Mi 1x; 24.05.2017; 18–21 Uhr | 3 UE i |  12 € | VHS Wiener Urania, 1010, Uraniastraße 1
Kursleitung: John Gerhard Haas

 

 
1    
Seite
 von 1
 

Alternative Vorschläge zu dieser Suche:

Philosophie im Alltag: Zum Manifest des neuen Realismus

Die historische Erfahrung der populistischen Medien, der Kriege nach dem 11. September und der jüngsten ökonomischen Krise hat Maurizio Ferraris im Jahr 2011 dazu veranlasst, in seinem Manifest des neuen Realismus, die Dogmen der Postmoderne zu verwerfen, dass die gesamte Realität gesellschaftlich konstruiert und unbegrenzt manipulierbar sei und dass die Wahrheit ein unnützer Begriff sei. Anhand seines Buches werden wir auf die Auswirkungen des neuen Realismus sowohl auf die Erkenntnistheorie, als auch auf die Ethik und Politik eingehen und diese ausführlich diskutieren.Die Workshop-Reihe ist als fortlaufender Kurs konzipiert. Es ist jedoch möglich nur einzelne Module zu buchen, da jeder Termin als eigenständiges Thema abgehandelt wird. Philosophische Vorkenntnisse sind nicht notwendig.MMag. Dr. Susanne Moser, Prof. Dr. Yvanka B. Raynova, Uni Graz, Institut für Axiologische Forschungen WienDer Realismus, so wie ihn Ferraris vorschlägt ist eine kritische Lehre im zweifachen Sinne: im kantischen Sinn zu urteilen, was wirklich ist und was nicht, und im marxistischen, zu verändern, was nicht gerecht ist.

Details

Philosophie im Alltag: Zum Manifest des neuen Realismus

Die historische Erfahrung der populistischen Medien, der Kriege nach dem 11. September und der jüngsten ökonomischen Krise hat Maurizio Ferraris im Jahr 2011 dazu veranlasst, in seinem Manifest des neuen Realismus, die Dogmen der Postmoderne zu verwerfen, dass die gesamte Realität gesellschaftlich konstruiert und unbegrenzt manipulierbar sei und dass die Wahrheit ein unnützer Begriff sei. Anhand seines Buches werden wir auf die Auswirkungen des neuen Realismus sowohl auf die Erkenntnistheorie, als auch auf die Ethik und Politik eingehen und diese ausführlich diskutieren.Die Workshop-Reihe ist als fortlaufender Kurs konzipiert. Es ist jedoch möglich nur einzelne Module zu buchen, da jeder Termin als eigenständiges Thema abgehandelt wird. Philosophische Vorkenntnisse sind nicht notwendig.MMag. Dr. Susanne Moser, Prof. Dr. Yvanka B. Raynova, Uni Graz, Institut für Axiologische Forschungen WienDer Realismus, so wie ihn Ferraris vorschlägt ist eine kritische Lehre im zweifachen Sinne: im kantischen Sinn zu urteilen, was wirklich ist und was nicht, und im marxistischen, zu verändern, was nicht gerecht ist.

Details

Philosophie im Alltag: Zum Manifest des neuen Realismus

Die historische Erfahrung der populistischen Medien, der Kriege nach dem 11. September und der jüngsten ökonomischen Krise hat Maurizio Ferraris im Jahr 2011 dazu veranlasst, in seinem Manifest des neuen Realismus, die Dogmen der Postmoderne zu verwerfen, dass die gesamte Realität gesellschaftlich konstruiert und unbegrenzt manipulierbar sei und dass die Wahrheit ein unnützer Begriff sei. Anhand seines Buches werden wir auf die Auswirkungen des neuen Realismus sowohl auf die Erkenntnistheorie, als auch auf die Ethik und Politik eingehen und diese ausführlich diskutieren.Die Workshop-Reihe ist als fortlaufender Kurs konzipiert. Es ist jedoch möglich nur einzelne Module zu buchen, da jeder Termin als eigenständiges Thema abgehandelt wird. Philosophische Vorkenntnisse sind nicht notwendig.MMag. Dr. Susanne Moser, Prof. Dr. Yvanka B. Raynova, Uni Graz, Institut für Axiologische Forschungen WienIm Gegensatz zur Postmoderne, welche im Sinne Nietzsches das Wissen als ein Herrschaftsinstrument und einen Wille zur Macht versteht und sich damit vom Begriff der Wahrheit verabschiedet, fordert Ferraris die Rückkehr zur Wahrheit und zu einer neuen Aufklärung, in der er die einzige Chance auf Emanzipation sieht, die sich der Menschheit derzeit anbietet.Im Gegensatz zur Postmoderne, welche im Sinne Nietzsches das Wissen als ein Herrschaftsinstrument und einen Wille zur Macht versteht und sich damit vom Begriff der Wahrheit verabschiedet, fordert Ferraris die Rückkehr zur Wahrheit und zu einer neuen Aufklärung, in der er die einzige Chance auf Emanzipation sieht, die sich der Menschheit derzeit anbietet.

Details

Suchergebnisse filtern:
VHS Cards
 FitnessKARTE
 science card
 summercard
 FernwehKARTE
 KunstKarte
Förderungen
AK Wien
Bundesgutschein DAZ
Jugendabo
MA 17
Sprachkursformate filtern
Expresskurs
Intensivkurs
Kleingruppe
in english
Kursinformationen