30 Kurse/Lehrgänge.
Stadtarchäologie Wien

VHS Meidling

Kurs-Nr. 17.12.6101.00.004 | Mo 1x; 03.04.2017; 10–12 Uhr | 2 UE i |  6 € | VHS Meidling, 1120, Längenfeldgasse 13-15

 

 
Wenn man seine Einsichten nur ernst genommen hätte

VHS Floridsdorf

Kurs-Nr. 17.21.6101.00.018 | Mo 1x; 03.04.2017; 19–21 Uhr | 2 UE i |  8 € | VHS Floridsdorf, 1210, Angerer Straße 14 i
Kursleitung: Dr. Stephan Schulmeister

 

 
Fälschung - Original - Kopie

VHS Wiener Urania

Kurs-Nr. 17.01.6101.00.003 | Mo 1x; 03.04.2017; 18–20 Uhr | 2 UE i |  0 € | VHS Wiener Urania, 1010, Uraniastraße 1
Kursleitung: Em. o. Univ. Prof. Dr. Konrad KöstlinDiane GrobeDr. Marco Genschorek Mag. Dr. Thomas Stockinger, MAS

 

 
Befreiung von Philosophie und Theologie

VHS Simmering

Kurs-Nr. 17.11.2110.00.101 | Di 1x; 04.04.2017; 18:30–20 Uhr | 1,5 UE i |  6 € | VHS Simmering, 1110, Gottschalkgasse 10
Kursleitung: Mag. Thomas Hetterle

 

 
Wien im Zeitalter Maria Theresias

VHS Wiener Urania

Kurs-Nr. 17.01.6101.00.019 | Di 1x; 18.04.2017; 18:30–20 Uhr | 1,5 UE i |  6 € | VHS Wiener Urania, 1010, Uraniastraße 1 i
Kursleitung: Mag.a Elke Wikidal

 

 

Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung

Kurs-Nr. 17.26.7102.00.003 | Mi 1x; 19.04.2017; 15:30–17 Uhr | 1,5 UE i |  0 € | Wiener Stadttempel, 1., Seitenstettengasse 2
Kursleitung: Prof. Kurt Rosenkranz

 

 
Vortrag & Führung in Kooperation mit dem Bezirksmuseum Josefstadt

VHS Mariahilf, Neubau, Josefstadt

Kurs-Nr. 17.06.7101.00.015 | Mo 1x; 24.04.2017; 18:30–20:30 Uhr | 2 UE i |  8 € | VHS Josefstadt, 1080, Schmidg. 18 i
Kursleitung: DI Leopold Strenn

 

 
Grundlegung der Soziologie Teil 1

VHS Simmering

Kurs-Nr. 17.11.2110.00.102 | Di 1x; 25.04.2017; 18:30–20 Uhr | 1,5 UE i |  6 € | VHS Simmering, 1110, Gottschalkgasse 10
Kursleitung: Mag. Thomas Hetterle

 

 
Auswirkungen langanhaltender Beschäftigungslosigkeit

VHS Rudolfsheim

Kurs-Nr. 17.15.6101.00.006 | Di 1x; 25.04.2017; 18:30–20 Uhr | 1,5 UE i |  6 € | VHS 15, 1150, Schwendergasse 41
Kursleitung: Mag. Thomas Reithmayer

 

 
Gefahren im Internet rechtzeitig erkennen und vorbeugen

VHS Rudolfsheim

Kurs-Nr. 17.15.6101.00.003 | Do 1x; 27.04.2017; 18:30–20:30 Uhr | 2 UE i |  8 € | VHS 15, 1150, Schwendergasse 41

 

 
1    |   2   |   3   >   >>
Seite
 von 3
 

Alternative Vorschläge zu dieser Suche:

Die Geschichte des Wiener Praters

Dieser Vortrag gibt einen Überlick über die Geschichte, die Architektur und die Natur im Erholungs- und Vergnügungsgebiet der Wiener.

Details

Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart

Der Antisemitismus ist auch mehr als 70 Jahre nach seiner massenmörderischen Eskalation im Nationalsozialismus nicht Vergangenheit, vielmehr bedroht er nach wie vor Jüdinnen und Juden weltweit. Insbesondere in seinen neonazistischen und islamistischen Artikulationsformen zielt er weiterhin auf deren Vernichtung. Im Internet, dem virtuellen Umschlagplatz der Gerüchte über Jüdinnen und Juden, steigert er sich gegenwärtig wieder in einen regelrechten Blutrausch. Aber Antisemitismus begegnet uns nicht nur in diesen extremen Formen, viel mehr äußert er sich heute vor allem codiert: Das antisemitische Bilderrepertoire wird dominiert vom Zionisten, der in den Täterländern des Nationalsozialismus rachsüchtig den Schlussstrich unter die Vergangenheit und im Nahen Osten den Frieden verhindere, und von der internationalen Hochfinanz, welche weltweit die Nationen aussauge. In diesen Formen reicht der Antisemitismus bis weit in die politische Mitte und nach links, was jedoch gerne geleugnet wird. Mit der Veranstaltungsreihe soll darum das Problembewusstsein gegenüber allen Formen des Antisemitismus geschärft werden. 20. April 2017 Andreas Peham (DÖW) Einführung in die Antisemitismus-Kritik 27. April 2017 Bernhard Weidinger (DÖW) Deutschnationale Korporationen in Österreich als Avantgarde des völkischen Antisemitismus 4. Mai 2017 Elisabeth Klamper (DÖW) Vom christlichen Antijudaismus zum „neuen“ Antisemitismus: Kontinuität und Wandel im Judenhass 11. Mai 2017 Karin Stögner (Universität Wien) Antisemitismus und Sexismus 18. Mai 2017 Elke Rajal (FIPU, Wien) Möglichkeiten und Grenzen antisemitismuskritischer Bildungsarbeit Veranstaltungsort: Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes, 1., Salvatorgasse 7, Ausstellungsraum Anmeldung und Bezahlung im JIFE

Details

Was wäre Wenn? - Absolutismus

In der Geschichte gab es immer wieder Situationen und Entscheidungen, welche die Entwicklung unserer Zivilisation nachhaltig beeinflußt haben. Trotzdem stellt sich oft gern die Frage wie sich ein anderer Ausgang schließlich langfristig hätte auswirken können. Obwohl vieles Spekulation bleibt, versucht die Veranstaltung an Hand von drei ausgesuchten Ereignissen des Absolutismus mögliche alternative Entwicklungen zu betrachten.

Details

Suchergebnisse filtern:
VHS Cards
 FitnessKARTE
 science card
 summercard
 FernwehKARTE
 KunstKarte
Förderungen
AK Wien
Bundesgutschein DAZ
Jugendabo
MA 17
Sprachkursformate filtern
Expresskurs
Intensivkurs
Kleingruppe
in english
Kursinformationen