Sie befinden sich hier:

Direkt zu den Inhalten

Keine aktuellen Kurse zu diesen Sucheinstellungen gefunden! Um bereits begonnene Kurse einzublenden, wählen Sie die Option 'begonnene einblenden' im roten Balken.

Bitte prüfen Sie auch Ihre Filtereinstellungen rechts neben der Suche!

Begonnene Kurse:

4 Kurse/Lehrgänge.
1    
Seite
 von 1
 

Alternative Vorschläge zu dieser Suche:

Politik und Gesellschaft in Österreich 1918-1938

Die Innen- und außenpolitische Lage in der Zwischenkriegszeit in Österreich von 1918 bis 1938 war geprägt von Ereignissen, die bis in die Gegenwart der Zweiten Republik nachwirken. Der Anschlussgedanke an die Deutsche Republik, der Vertrag von St. Germain, Weltwirtschaftskrise, Massenarbeitslosigkeit, paramilitärische Formationen wie die Heimwehrverbände und der Republikanische Schutzbund, die Ereignisse um den Justizpalastbrand 1927, die außenpolitische Hinwendung an das faschistische Italien unter Benito Mussolini, das Verbot aller Parteien und die Einheitspartei Vaterländischen Front, die Niederschlagung des Februaraufstandes und der Juliputsch 1934, der Aufstieg des Nationalsozialismus in Österreich, das autoritäre Regime unter den Bundeskanzlern Engelbert Dollfuß und Kurt Schuschnigg sind nur einige Erinnerungsorte der Ersten Republik, die schließlich in die Annexion Österreichs durch das nationalsozialistische Deutschland im März 1938 mündeten. Mag. Dr. Richard Hufschmied, Historiker, Referatsleiter Militärhistorische Studien der Militärgeschichtlichen Forschungsabteilung des Heeresgeschichtlichen Museums/Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport, ist seit 1. März 2017 senior research fellow am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien, außerdem Angehöriger des Internationalen Wissenschaftlichen Beirates zur Neugestaltung des Österreichischen Heldendenkmals im Äußeren Burgtor der Wiener Hofburg.

Details

Die "alternde Gesellschaft" - Ein Problem für die Pensionsfinanzierung?

Im Vortrag werden die Grundsätze der gesetzlichen Pensionsfinanzierung näher erklärt. Die viel zitierte "demografische Krise" soll dabei einer kritischen Betrachtung unterzogen werden, indem insbesondere folgende Fragen geklärt werden: Sind in diesem Gemeinwesen mit seiner Marktwirtschaft tatsächlich die "alten" Menschen ein Problem? Ist es richtig, dass das Problem der Pensionsfinanzierung darin liegt, dass es zu wenig Kinder gibt? Weiters wird ein kurzer Überblick über die wesentlichsten Pensionsreformen in den letzten 20 Jahren geboten.

Details

Politik Café - Wir Republikaner

Eintritt frei!

Details

Suchergebnisse filtern:
Aktive Filter:
VHS Cards
 FitnessKARTE
 science card
 summercard
 FernwehKARTE
 KunstKarte
Förderungen
AK Wien
Bundesgutschein DAZ
Jugendabo
MA 17
Sprachkursformate filtern
Expresskurs
Intensivkurs
Kleingruppe
in english
Kursinformationen