Sie befinden sich hier:

Direkt zu den Inhalten
2 Kurse/Lehrgänge.

VHS Brigittenau

Kurs-Nr. 17.20.2212.01.001 | Mo, 12x; 20.2.–29.5.2017; 19:30–21:00 Uhr | 18 UE i |  124,2 € | VHS Brigittenau, 1200, Raffaelgasse 11
Kursleitung: Mag.a Daniela Rimpopova

 

 

VHS Brigittenau

Kurs-Nr. 17.20.2212.02.001 | Mo, 12x; 20.2.–29.5.2017; 18:00–19:30 Uhr | 18 UE i |  124,2 € | VHS Brigittenau, 1200, Raffaelgasse 11
Kursleitung: Mag.a Daniela Rimpopova

 

 
1    
Seite
 von 1
 

Alternative Vorschläge zu dieser Suche:

Philosophie im Alltag

Workshop-Reihe Philosophie im Alltag: Die Welt der Vorurteile Anhand von Agnes Hellers Buch Die Welt der Vorurteile soll gezeigt werden, wie Vorurteile im modernen Sinn aus der gesellschaftlichen Entwicklung hervorgegangen sind und dass die Kritik der Vorurteile auf Probleme der Moderne antwortet. Nach einer Analyse der Vorbedingungen für Vorurteile werden die wichtigsten Vorurteile, sowie deren Instrumentalisierung in totalitären Regimen zur Sprache gebracht und zur Diskussion gestellt. Die Workshop-Reihe ist als fortlaufender Kurs konzipiert. Es ist jedoch möglich, nur einzelne Module zu buchen, da jeder Termin als eigenständiges Thema abgehandelt wird. Philosophische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Modul 1 (Termin 7.3.2016) Der Begriff des VorurteilsWas verstehen wir unter einem Vorurteil? Wie entstehen Vorurteile? Welche Vorbedingungen sind für ihr entstehen notwendig? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Vorurteilen und Gefühlen? Wie hängen Vorurteile mit unseren Werten und unserer Identität zusammen? Modul 2 (Termin 14.3.2016) Gesellschaftliche und psychologische Voraussetzungen von Vorurteilen Welche Vorbedingungen sind für das Entstehen von Vorurteilen notwendig? Welche Rolle spielen Verallgemeinerungen und Stereotype und worin besteht der Unterschied zu Vorurteilen? Wie sehr fördert unser Sicherheitsbedürfnis und unser Wunsch, gut da zu stehen, das Vorhandensein von Vorurteilen? Modul 3 (Termin 11.4.2016) Warum entstehen Vorurteile in der Moderne? Was sind die Merkmale der Moderne? Die drei Logiken der Moderne. Warum spielen die verschiedenen Aspekte der Moderne eine so wichtige Rolle in der Entwicklung des Begriffs des Vorurteils und in der Entwicklung konkreter Vorurteile? Modul 4 (Termin 18.4. 2016) Rassische, ethnische und religiöse Vorurteile Welche Rolle spielt der Kulturbegriff bei rassischen, ethnischen und religiösen Vorurteilen? Worin besteht der Unterschied zwischen Kultur und Zivilisation? Was versteht man unter Rassismus und Antisemitismus? Welche Rolle spielen Vorurteile beim Entstehen totalitärer Gesellschaften? Modul 5 (Termin 25.4.2016) Klassenvorurteile, Vorurteile gegen Frauen und sexuelle Vorurteile Welche Rolle spielt der Gerechtigkeitsbegriff bei Klassenvorurteilen, Vorurteilen gegen Frauen und sexuellen Vorurteilen? Worin besteht der Unterschied zwischen Diskriminierung und Ungerechtigkeit? Welche Formen von Ungerechtigkeit gilt es zu unterscheiden? MMag.a Dr.in Susanne Moser ist Philosophin und Ökonomin. Sie unterrichtet an den Universitäten Wien und Graz und forscht am Institut für Axiologische Forschungen, Wien. Prof. Dr.in Yvanka Raynova ist Philosophin und ordentliche Professorin am Institute for the Study of Societies and Knowledge an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften, Sofia und Direktorin des Institutes für Axiologische Forschungen, Wien

Details

Suchergebnisse filtern:
VHS Cards
 FitnessKARTE
 science card
 summercard
 FernwehKARTE
 KunstKarte
Förderungen
AK Wien
Bundesgutschein DAZ
Jugendabo
MA 17
Sprachkursformate filtern
Expresskurs
Intensivkurs
Kleingruppe
in english
Kursinformationen