Sie befinden sich hier:

Direkt zu den Inhalten
27 Kurse/Lehrgänge.
Innovative Werbemöglichkeiten für Selbständige & KMUs

VHS Hietzing

Kurs-Nr. 17.13.3103.AK.009 | Fr 1x; 24.11.2017; 18–21 Uhr | 3 UE i |  27,9 € | VHS Hietzing, 1130, Hofwieseng. 48  i

Kursleitung: Gerald Buchas

 

 

VHS Landstraße

Kurs-Nr. 1127 | Mo 1x; 27.11.2017; 18–21 Uhr | 3 UE i |  12 € | VHS Landstraße, 1030, Hainburger Str. 29
Kursleitung: MMag. Melitta Matoušek

 

 

VHS Liesing

Kurs-Nr. 17.23.3103.21.151 | Fr, 2x; 01.12.2017–15.12.2017; 17:00–20:00 Uhr | 6 UE i |  55,8 € | VHS Liesing, 1230, Liesinger Platz 3  i

Kursleitung: Dirk-Ingolf Wagner, BA MMSc

 

 

VHS Floridsdorf

Kurs-Nr. A3850 | Fr, Sa, 2x; 01.12.2017 17:00–19:00 Uhr, 02.12.2017 9:00–16:00 Uhr | 8 UE i |  74,4 € | VHS Floridsdorf, 1210, Angerer Straße 14  i

Kursleitung: Ing. Heinz Ebenstein, MBA

 

 

VHS Favoriten

Kurs-Nr. 10.3103.00.104 | Sa 1x; 02.12.2017; 9–17 Uhr | 8 UE i |  74,4 € |  i

Kursleitung: Ing. Heinz Ebenstein, MBA

 

 
Erweiterung der persönlichen Führungskompetenz

VHS Donaustadt

Kurs-Nr. 13200 B | Sa 1x; 02.12.2017; 9–17 Uhr | 8 UE i |  74,4 € | VHS Donaustadt, 1220, Bernoullistraße 1  i

Kursleitung: DI Dr. Helmut Feldhofer, Dipl. Päd. Petra Feldhofer-Mahmoudian

 

 

VHS Simmering

Kurs-Nr. 17GG16AK | Sa 1x; 02.12.2017; 10–18 Uhr | 8 UE i |  111,2 € | VHS Simmering, 1110, Gottschalkgasse 10  i

Kursleitung: Mag. Richard Hepperle

 

 

VHS Donaustadt

Kurs-Nr. 13208 B | So 1x; 03.12.2017; 10–15 Uhr | 5 UE i |  46,5 € | VHS Donaustadt, 1220, Bernoullistraße 1  i

Kursleitung: Dr.in Brigitte Krupitza

 

 

VHS Simmering

Kurs-Nr. 17GG1303 | Di, Do, 2x; 12.12.2017–14.12.2017; 18:00–21:00 Uhr | 6 UE i |  83,4 € | VHS Simmering, 1110, Gottschalkgasse 10
Kursleitung: Mag. Richard Hepperle

 

 
Über die Möglichkeiten der geschäftlichen Nutzung vom sog. Web 2.0.

VHS Hietzing

Kurs-Nr. 17.13.3103.AK.016 | Fr 1x; 15.12.2017; 18–21 Uhr | 3 UE i |  27,9 € | VHS Hietzing, 1130, Hofwieseng. 48  i

Kursleitung: Gerald Buchas

 

 
1    |   2   |   3   >   >>
Seite
 von 3
 

Alternative Vorschläge zu dieser Suche:

Case Management Lehrgang

Zielvorstellung:MA im Jugendbereich erwerben mit dem Lehrgang Grundlagenwissen in Case-Management, um ihre Zielgruppe praxisorientiert begleiten und zur Eigenentscheidung befähigen zu können.Ablauf: Der Lehrgang findet in zwei aufbauenden Modulen statt. Dazwischen liegt eine Praxisphase, in der die TeilnehmerInnen hinsichtlich der schriftlichen Abschlussarbeit einen "Fall" beobachten und beschreiben. Im ersten Modul werden theoretische Grundlagen behandelt, die vorwiegend mittels der Case-Study-Methode vermittelt werden sollen. Im zweiten Modul werden die Grundlagen hinsichtlich ihrer praktischen Anwendbarkeit vertieft. Erfolgreich abgeschlossen wird der Lehrgang mit der Präsentation der positiv bewerteten schriftlichen Abschlussarbeit. Der Lehrgang hat ein Gesamtstundenausmaß von 96 UE: Teil 1: 51 UETeil 2: 36 UE + 9 UE sorgLernen Inhaltliche Schwerpunkte: - Grundlegende CM-Theorie im Kontext des Arbeitsfeldes: Theorien, Konzepte, Funktionen, Theorie-Praxistransfer, Berufliches Selbstverständnis - Elemente aus dem Methodenset CM: Bedarfsermittlung, Kontrakt, Steuerung der Angebote, Fallsteuerung, Berichtswesen - Wissen über CM auf Einzelfallebene: Anwendung von CM, Zuständigkeiten, bestehende Hilfeeinrichtungen, Wissen über Netzwerke; Arbeitsfeldspezifisches Wissen (Setting Schule, Ressourcenarbeit, Zeitmanagement, stabile Kommunikation, Reflexion, Elternarbeit) - Schritte des CM als Fallmanagement: Intake, Assessment, Zielvereinbarung, Hilfeplanung, Leistungssteuerung, Monitoring (Löcherbach) - Systemebene bleibt weitgehend ausgeblendet: Schwerpunkt ist das Setting Schule - konkrete Praxisanteile als Schwerpunkt: Case Study, Fallarbeit, AbschlussarbeitDidaktik und Methodik:- theoretische Inputs- exemplarische Fallarbeiten - Case-Study - Einzelarbeiten, Gruppenarbeiten - Austausch und Diskussionen - Referate - Selbstreflexion - selbstorganisierte Lerngruppen (SOGL)- Praxisanteil

Details

Wie die herrschende Wirtschaftstheorie Europa in die Krise führte

Eine vorherrschende Wirtschaftstheorie prägt durch Lehrbücher und Studienpläne sowie durch die Tätigkeit der so Ausgebildeten in Medien und Politik die gesellschaftlche Entwicklung. Seit den 1940er Jahren hatten die neoliberalen 'master minds' wie Hayek und Friedman an einem Paradigmenwechsel vom Keynesianismus zum Neoliberalismus gearbeitet. Dem dienten das Netzwerk der 'Mont-Pelerin-Gesellschaft', die Produktion von anti-keynesianischen Theorien und ihre Popularisierung durch Think Tanks. Anfang der 1970er Jahre gelang der Durchbruch mit der Aufgabe fester Wechselkurse. Die schrittweise Ent-Fesselung aller Finanzmärkte ließen durch Ölpreisschocks, Rezessionen und Finanzkrisen Arbeitslosigkeit und Staatsverschuldung steigen, die neoliberalen 'Therapien' in Gestalt von Sparpolitik und Deregulierungen vertieften die Krise. Grundlage einer neuen 'Navigationskarte' ist die genaue Analyse der Kausalketten, durch welche die neoliberalen Empfehlungen die ökonomische, soziale und politische Lage in Europa immer mehr verschlechterten. Dies führt zu den fundamentalen Irrtümern der Theorien, aus denen diese Empfehlungen abgeleitet wurden. Bei der Durchsetzung einer alternativen 'Navigationskarte' wird sich das Lernen von der intellektuellen 'Kriegsführung' der Neoliberalen als nützlich erweisen.

Details

Innovative & effiziente Bildungspartnerschaft

Dieser Kurzlehrgang richtet sich speziell an jene PädagogInnen in Kindergruppen, Kindergärten, Horten und der schulischen Tagesbetreuung, die an einer intensiven und gewinnbringenden Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten interessiertsind. Gesellschaftliche und bildungspolitische als auch wirtschaftliche und kulturelle Veränderungen bedingen einen neuen Blick auf die Bildungspartnerschaft.Wir brauchen daher neue Konzepte, neue Wege und persönliche als auch wertorientiert veränderte Haltungen in diesem Bereich.Folgende Themenbereiche umfassen den Kurzlehrgang:Zielgruppenanalyse - Eltern sind nicht gleich Eltern!Veränderte Aufgaben der BildungspartnerschaftInnovative Methoden in der BildungspartnerschaftElterngespräche im Fokus - Vom Aufnahmegespräch bis zum Kritikgespräch - eine intensive Auseinandersetzung und Vorbereitung für den Alltag!Die Inhalte dieses Kurses sind speziell auf die Arbeit mit Kindern in Kinderbetreuungseinrichtungen ausgerichtet. Anrechenbar für den Ausbildungsbereich Pädagogik.

Details

Suchergebnisse filtern:
Aktive Filter:
VHS Cards
 FitnessKARTE
 science card
 summercard
 FernwehKARTE
 KunstKarte
Förderungen
AK Wien
Bundesgutschein DAZ
Jugendabo
MA 17
Sprachkursformate filtern
Expresskurs
Intensivkurs
Kleingruppe
in english
Kursinformationen