Sie befinden sich hier:

Direkt zu den Inhalten

Entwicklungsparterschaft MEVIEL [aljesser]: Mehrsprachig - Vielfältig

Entwicklungsparterschaft MEVIEL [aljesser]: Mehrsprachig - Vielfältig

Informationen

  • Projektkoordination: Mag. Martin Wurzenrainer (Verein Projekt Integrationshaus)
  • Projektpartner VHS Wien, Ansprechperson: Dilek Taşdemir und Thomas Fritz (lernraum.wien)
  • Projektträger: Meviel wird mittels Übergangsfinanzierung gefördert aus Mitteln des bmbf bis Ende 2017.

MEVIEL geht in die zweite Runde und wird MEVIEL [aljesser] - die Entwicklungspartnerschaft hat das Ziel, wissenschaftliche Ergebnisse über Zwei- und Mehrsprachigkeit für die bildungs- und Beratungspraxis aufzubereiten und nutzbar zu machen. Damit soll die Reproduktion von Ungleichheit verhindert werden.

Die Ergebnisse von MEVIEL [aljesser] zielen darauf ab, die Herausforderungen (migrationsbedingter) Superdiversität in Bildungs- und Beratungsprozessen annehmen und konstruktiv damit umgehen, so dass Mehrsprachigkeit und Diversität konsequent und als Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit anerkannt und nachhaltig verankert wird.

Die Entwicklungspartnerschaft ist eine Kooperation der operativen Partnerorganisationen, die Teilprojekte verfolgen:

  • Verein Projekt Integrationshaus,
  • VHS Wien und
  • Verein Piramidops.

Die VHS Wien ist im Rahmen von MEVIEL mit folgenden Einrichtungen vertreten:

  • lernraum.wien
  • VHS Ottakring – JUBIZ