Blog

Die 5 besten falschen Freunde.

15.01.2018 Thyri Bettina

Sagen Sie baba zu "My english is under all pig“.

Wem ist es nicht schon passiert? Im Urlaub oder auch im Job begegnen wir ihnen, meistens fällt es uns gar nicht auf, wenn da nicht das verdutzte Gesicht unseres Gegenübers wäre. Die falschen Freunde auch bekannt unter false friends schleichen sich heimlich in unseren Wortschatz and then we have the salad.
False friends: Wenn englische Wörter fast wie deutsche klingen, aber was ganz anderes bedeuten.

Hitliste der VHS Redaktion

Platz 1

Warum macht “public viewing“ in Amerika keinen Spaß? Wenn wir in unseren Breitengraden ein Team zum Sieg anfeuern, wird in Amerika bei “public viewing“ ein Leichnam aufgebahrt. Autsch.

Platz 2

Can you change me? Wenn Sie diese Frage stellen, kann es passieren, dass ihr Gegenüber Ihnen die Windel wechseln wird. Also Vorsicht! Und lieber “Can you change my money?“ benutzen.

Platz 3

I become a beer! Wenn Sie ein Bier mit “I become a beer!” ordern, dann werden Sie bzw. mutieren Sie zu einem Bier. Viel schneller kommen Sie zu Ihrem Bier mit: I´ll get a beer, please!

Platz 4

Handy ist handlich und praktisch, also ein Adjektiv. Die AmerikanerInnen telefonieren mit einem cell phone und die EngländerInnen nehmen ein mobile phone.

Platz 5

I´d like a pony. Wer beim Friseur Stirnfransen bestellt, erntet mit "I´d like a pony “ verwirrende Blicke. Statt dem kleinen Pferd bzw. pony empfehlen wir "fringe“.
Alle, die ihre Englischkenntnisse auffrischen wollen oder schon den nächsten Urlaub planen – und mehr als die oben genannten Fettnäpfchen auslassen wollen, empfehlen wir unsere Englisch-Sprachkurse.