Blog

So werden Garten, Terrasse und Balkon frühlingsfit

Mit Bürste, Besen, Essig und Zitronensäure zum Outdoor-Frühjahrsputz

08.03.2018 Grießner Petra

Die Sonne scheint vom Himmel, die Temperaturen sind deutlich im Plusbereich - der Frühling steht vor der Tür!
Hier erfahren sie, wie Sie Balkon & Co ganz ohne Chemiekeule zum Glänzen bringen.

Strahlende Blumentöpfe für Blumen und Kräuter

Oft bildet sich auf Tontöpfen eine unansehnliche Kruste. Am leichtesten lässt sie sich entfernen, wenn man den Topf über Nacht in einen Kübel mit Essigwasser legt. Das Essigwasser besteht aus 1 Teil Essig und 5 Teilen Wasser. Falls am nächsten Tag noch Schmutzreste dran sind, lassen sich diese mit einer groben Bürste abschmirgeln.
Bei Kunststofftöpfen kann der Schmutz mit einer Handbürste abgerieben und feucht abgewischt werden - wenn notwendig, kann man einen Spritzer milden Allzweckreiniger verwenden.

Terrassenboden & Co

Besen und Gartenschlauch sind die Grundausrüstung für die Reinigung von Steinböden. Bei groben Flecken hilft es, mit heißem Wasser und etwas Spülmittel zu schrubben. Zitronensäure hilft gegen Rostflecken, ein Schuss Essig in Wasser gelöst wirkt wahre Wunder gegen dünne Moosüberzüge.
Vorsicht ist bei Kalksteinböden geboten, diese sind säureempfindlich! Probieren sie zuerst an einer versteckten Ecke und nicht gleich mitten auf der Terrasse, denn das könnte unliebsame Folgen haben. Beachten sie auch die Pflegehinweise des Herstellers.
Holzterrassen kann man am besten mit Wasser und Neutralreiniger reinigen. Wenn das Holz gründlich getrocknet ist, sorgt das Einlassen mit Öl auf Leinöl- oder Orangenölbasis für lange Haltbarkeit des Bodens.


Viele weitere Informationen rund um ökologisches Leben sind bei  Die Umweltberatung zu finden.