Blog

Durchs Reden kommen d’Leut zam

Peter Mlczoch bringt Andersdenkende an einen Tisch

11.06.2019
Menschen miteinander ins Gespräch bringen, darum geht’s Peter Mlczoch mit seinem ehrenamtlichen Projekt miteinander reden – einander zuhören. „Ich nehme die Spaltung in der Gesellschaft wahr und versuche dieser Entwicklung mit meinem Projekt entgegenzuwirken“, sagt Peter. Der ausgebildete Mediator bringt Personen, die unterschiedliche Ansichten über unsere Gesellschaft und das Zusammenleben haben, an einen Tisch.
Peter Mlczoch, Initiator des Projekts "miteinander reden – einander zuhören" © Robert Johne/Akademie der Zivilgesellschaft

"Es geht ums Zuhören"

In Zweiergesprächen diskutieren die Teilnehmenden dabei zum Beispiel über die Menschenrechte, ein Thema, über das im Alltag nur am Rande gesprochen werde – und dann meistens nicht sehr positiv. „Es geht dabei nicht nur darum, dass man seine eigene Meinung kundtut“, sagt Peter. „Es geht vor allem auch ums Zuhören und darum, andere Meinungen in einem anderen Licht zu sehen. Damit ist ein wichtiger Perspektivenwechsel verbunden, selbst wenn ich mit den anderen Meinungen nicht übereinstimme.“ Das Feedback der ersten Teilnehmenden fiel dabei überaus positiv aus. „Natürlich ändert es nicht die Welt, wenn man mit zehn Leuten diskutiert. Aber jeder Teilnehmende ist im Idealfall ein Botschafter, der die Idee des Dialogs weiterträgt“, sagt Peter.

Das Projekt setzte Peter im Rahmen des Lehrgangs der Akademie der Zivilgesellschaft der Wiener Volkshochschulen um. „Vor allem die kontinuierliche Begleitung und Fokussierung während des Lehrgangs waren für mich sehr hilfreich. Man hat ja immer viele gute Ideen, vieles davon bleibt aber liegen, weil plötzlich etwas anderes wichtiger wird“, zieht Peter eine positive Bilanz. Für sein Projekt ist er auf der Suche nach UnterstützerInnen sowie Organisationen, die an der Durchführung einer Dialogveranstaltung interessiert sind (Kontakt: dialog.mit.anderen@gmx.at).

Neuer Lehrgang startet im Oktober 2019

Der nächste Lehrgang der Akademie der Zivilgesellschaft startet am 9. Oktober 2019. Ob Gründung einer Nachbarschaftsinitiative, eines Umweltprojekts oder eines Integrationsprojekts – im Lehrgang erhalten engagierte Personen das für den Projekterfolg nötige Werkzeug. Unter www.zivilgesellschaft.wien erhalten Interessierte alle Informationen zum Lehrgangsangebot.