Blog

Highlights im Jänner 2020

2020 kann kommen!

27.12.2019
Phantasievolle Angebote für Kinder, Konflikte erkennen und lösen lernen, der Geburtstag der Kunst und ein Blick hinter die Kulissen des Planetariums: ein spannender Start ins neue Jahr mit den Wiener Volkshochschulen.
2020 beginnt an den Wiener Volkshochschulen mit einem spannenden Kursangebot
Die Wiener Volkshochschulen bieten im Jänner für alle Generationen ein tolles Programm. Ein Highlight für die ganze Familie findet am 9.1. in der VHS Erlaa (23., Putzendoplerg. 4) statt: Der beliebte Kinderliedermacher Bernhard Fibich lädt zum Mitmach-Konzert, bei dem Kinder und Erwachsene spielerisch miteinbezogen werden und sogar auf die Bühne kommen dürfen. Die VHS Mariahilf entführt Kinder von 3 bis 6 Jahren im Malkurs „alle meine Monster“ von 11.1. bis 25.1. ins Reich der Phantasie (6., Damböckg. 4). Mit verschiedenen Experimenten werden Monster, Wunderblumen, Paradiesvögel oder UFOs auf dem Papier sichtbar gemacht und spielerisch die Kreativität gefördert. Dass Klassik auch schon die Kleinsten begeistern kann, zeigt die VHS Heiligenstadt (19., Heiligenstädter Str. 155) am 24.1. bei „Kleine Klassik. Mausi und Mozart im Fasching“. Im musikalischen Kleinkindtheater rund ums Thema Fasching können die kleinen Gäste verkleidet erscheinen und gemeinsam ein Fest feiern.

Die Kunst hat Geburtstag

Im Jänner feiert die ganze Welt die Kunst und die Kunst VHS und die VHS Meidling feiern mit! In Erinnerung an den französischen Künstler Robert Filliou wird jährlich weltweit der Geburtstag der Kunst – „Art´s Birthday“ – gefeiert. Filliou erklärte am 17. Jänner 1963, dass die Kunst genau vor 1.000.000 Jahren geboren worden sei und wünschte sich, diesen Feiertag auch entsprechend zu begehen. Die Kunst VHS (9., Lazarettg. 27), die europaweit einzige auf Kunst spezialisierte Volkshochschule, erstellt anlässlich des Geburtstages am 17.1. „Art’s Birthday Cards“ – aus Tageszeitungen entstehen hier Textcollagen, die das Tagesgeschehen interpretieren und auch als Karte verschickt werden können. Die VHS Meidling (12., Längenfeldg. 13-15) feiert diesen besonderen Tag mit kostenlosen Kunstkursen: vom Malatelier bis zur Sing- und Schreibwerkstatt. Um 18 Uhr wird zur Ausstellungseröffnung geladen, bei der Fotografien von Teilnehmer*innen der Fotokurse zum Thema „Glückwunsch“ ausgestellt werden.

Gut beraten mit Angeboten der Wiener Volkshochschulen

Das neue Jahr bietet die ideale Gelegenheit, die persönlichen Ressourcen neu einzuteilen und Stressfaktoren zu erkennen. Die VHS Penzing (14., Hütteldorfer Str. 112) unterstützt am 22.1. mit dem Impulstraining „Burnout erkennen und vorbeugen“ dabei, Techniken zur Vermeidung von Überforderung und Burnout zu erlernen. Auch bei Konflikten in der Familie kann das Elterncoaching der VHS Penzing am 21.1. helfen, Probleme zu bewältigen. Wie man Konflikte frühzeitig erkennen, Mobbing identifizieren und damit auch betroffenen Kolleg*innen helfen kann, erfahren Interessierte ab 17.1. im Intensivkurs „Erfolgreich mit professionellem Konfliktmanagement“ an der VHS Simmering (11., Gottschalkg. 10).

Angst ist für viele Menschen ein Thema, das sie im Leben begleitet. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat ein Buch dazu herausgegeben. „Phänomen Angst“ beschäftigt sich mit verschiedenen Ängsten, wirft die Frage auf, wer das Geschäft mit der Angst betreibt und informiert über professionelle Hilfsangebote sowie Möglichkeiten, den eigenen Ängsten entgegenzutreten. Präsentiert wird das Werk am 15.1. in der VHS Ottakring (16., Ludo-Hartmann Pl. 7).

Der Übergang in eine neue Lebensphase, wie etwa die Pension, bringt ebenfalls neue Herausforderungen mit sich. Beim vierten Modul von „60plus - mutig durchstarten“ an der VHS Donaustadt (22., Bernoullistr. 1) werden ab 21.1. Themen wie Wohnen und Mobilität sowie rechtliche Möglichkeiten und Pflichten im letzten Lebensabschnitt behandelt. Wer Informationen zur Pflege benötigt, ist bei der kostenlosen Beratung der VHS Hietzing (13., Hofwieseng. 48), „Hilfe im Pflegedschungel“ mit einem Schwerpunkt auf Demenz, am 14.1. richtig. Wertvolle Tipps für den Alltag, von Hilfsmitteln und Fördermöglichkeiten über Unterstützung und Entlastung in der Betreuung und Pflege, helfen bei der Orientierung in der komplexen Angebotslandschaft.

Wer Beratung rund um Bildung und Beruf benötigt, kommt am 20.1. von 13 bis 17 Uhr in die Hauptbücherei am Gürtel (7., Urban-Loritz-Pl. 2A) zum kostenlosen Angebot der Bildungsberatung. Bildungs- und Berufsberater*innen von Bildungsberatung in Wien, waff – Wiener Arbeitnehmer*innen Förderungsfonds, AK Wien und AMS sind vor Ort und stehen für Fragen rund um Weiterbildung, Arbeitsmarkt und Beruf, zweiter Bildungsweg, Schule, Studium & Co zur Verfügung. Anmeldung ist keine erforderlich.

Hinterfragen, diskutieren, informieren

Beim politischen Café der VHS Alsergrund (9., Galileig. 8) steht jeden ersten Mittwoch im Monat ein spannendes Thema zur Debatte. Bei „Über das Recht zu wählen“ wird am 8.1. mit fachkundigen Gästen diskutiert. Denn auch wenn 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts die Frage „Wer darf wählen“ leicht zu beantworten scheint, darf dennoch in Wien ein Viertel der Bevölkerung nicht wählen. Ein historischer Streifzug, ein Überblick zur aktuellen Diskussion über den Zugang zur Mitbestimmung sowie spannende Debatten laden zum Verweilen ein.

Gesellschaftliche Teilhabe geschieht auch durch zivilgesellschaftliches Engagement. Dass dieses aber auch oftmals rechtliche Fragen aufwirft, weiß die Akademie der Zivilgesellschaft (1., Uraniastraße 1). Im Spezialworkshop „Haftpflicht“ am 17.1. erfahren Engagierte, wie sie sich versicherungstechnisch absichern können.

Ein Blick in die Sterne: Planetarium-Highlights im Jänner

Das Planetarium Wien (2., Oswald Thomas Pl. 1) begeistert mit faszinierenden Shows Alt und Jung – einen Blick hinter die Kulissen erlaubt am 20.1. „Planetarium Backstage“. Echte Fans erfahren hier alles über die Technik hinter den Sternenshows, erklimmen mit dem Cheftechniker das Reich hinter den Sternen und schauen einen Sprung in Werner Grubers Büro vorbei.

Einen ganz besonderen Gast begrüßt das Planetarium Wien am 23.1. Gunkl, der „Experte für eh alles“, seines Zeichens Kabarettist und schon immer vom Universum fasziniert, wirft in „Himmelsphysik für Fußgänger“ einen Blick in den Kosmos und spannt einen weiten Bogen von der Sternentstehung bis zum Sternentod.