Ab Montag, 16. März, bis einschließlich Dienstag, 14. April 2020, finden keine VHS Kurse und Vorträge statt. Täglich aktuelle Informationen finden Sie hier.
Blog

Chancengleichheit für alle – Steh für deine Rechte ein!

06.03.2020

Seit 1911 feiern Frauen am 8. März den Internationale Frauentag, an dem weltweit auf Rechte der Frauen und Gleichberechtigung aufmerksam gemacht wird.

Steh für deine Rechte ein
Das Wissen und Bewusstsein um Frauenrechte ist der VHS sehr wichtig. Eine gleichberechtigte Gesellschaft erlaubt Frauen und Männern frei und auf Augenhöhe miteinander zu leben. Gleichberechtigung ist für alle gut – deswegen sollten wir sie gemeinsam anstreben.

Es ist noch keine hundert Jahre her, dass Frauen in Österreich zur Wahl gehen und auch gewählt werden können. Aus diesem Grund möchten wir einige der wichtigsten Organisationen, Initiativen und Netzwerke vorstellen, die sich unermüdlich für Chancengleichheit der Geschlechter einsetzen und Möglichkeiten zur Teilnahme und Hilfestellung bieten.

Organisationen, Initiativen und Netzwerke

Allianz Gewaltfrei leben
Der Zusammenschluss von 30 österreichischen Zivilgesellschaftsorganisationen und Opferschutzeinrichtungen hat sich zur Aufgabe gemacht, die Umsetzung der Istanbul-Konvention des Europarates, die das Ziel hat Gewalt an Frauen zu beenden, zu unterstützen und die vollständige Implementierung der Konvention in Österreich voranzutreiben.

AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser
Der Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser leistet seit 1988 Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit für die autonomen Frauenhäuser in Österreich. Derzeit sind 15 Häuser im Verein AÖF vernetzt. Die autonomen Frauenhäuser verstehen sich als überparteiliche und überkonfessionelle Einrichtungen. Sie bieten von Gewalt betroffenen Frauen und deren Kindern unbürokratische Soforthilfe.

Frauen*volksbegehren 2.0
Das überparteiliche Volksbegehren wurde 2017 von verschiedenen Frauenorganisationen ausgerufen. Zentrale Themen, die das Frauen*volksbegehrens 2.0 eingefordert hat, waren ökonomische Unabhängigkeit genauso wie körperliche und sexuelle Autonomie und politische Repräsentation. Der Verein rund um das Frauen*volksbegehren 2.0 ist weiterhin aktiv tätig.

maiz
maiz ist ein unabhängiger Verein von und für Migrantinnen mit dem Ziel, die Lebens- und Arbeitssituation von Migrantinnen in Österreich zu verbessern und ihre politische und kulturelle Partizipation zu fördern sowie eine Veränderung der bestehenden, ungerechten gesellschaftlichen Verhältnisse zu bewirken. maiz handelt für die rechtliche und soziale Besserstellung von allen Migrantinnen und greift aktiv in die gesellschaftlichen Auseinandersetzungen um Migration und (Anti-)Rassismus ein. Neben Beratungs- und Bildungsangeboten umfasst das Aktivitäten daher auch politische Kulturarbeit, öffentliche Aktionen und wissenschaftliche Forschungsprojekte.

Österreichischer Frauenring
Der Österreichische Frauenring ist eine Dachorganisation der Frauenvereine: Ihm gehören Vertreterinnen der Parteien, Frauenorganisationen der Gewerkschaften und der Standesvertretungen, der katholischen und evangelischen Kirche, autonome Frauengruppen und unabhängige Frauenorganisationen an. Die zentralen Anliegen sind die Wahrung der Rechte aller Frauen und die Gleichstellung der Geschlechter.

Plattform 20.000 Frauen
Die überparteiliche Plattform, die 2010 in Wien gegründet wurde, setzt sich für frauenpolitische bzw. feministische Anliegen ein. Die erste große Veranstaltung der Plattform war eine Frauendemonstration am 19. März 2011 auf der Wiener Ringstraße anlässlich 100 Jahre Internationaler Frauentag.

sprungbrett
Der Verein sprungbrett berät Mädchen und junge Frauen, ist Träger von Projekten und bietet mit fast 50 Mitarbeiterinnen aus unterschiedlichen Quellberufen innovative Angebote für Mädchen, Eltern und Unternehmen an.

Verein Sorority
Der Verein zur branchenübergreifenden Vernetzung und Karriereförderung von Frauen wurde im Sommer 2014 gegründet. Neben der Vernetzungsmöglichkeit bei regelmäßigen Mitgliederversammlungen, werden auch günstige Workshops zur beruflichen Weiterentwicklung geboten. Diese reichen von der CV-Verbesserung unter Expertinnenregie bis hin zum persönlichen Berufscoaching.

Veranstaltungshinweise

Für den Wiener Frauentag öffnet das Rathaus am 6. März wieder seine Pforten. Zwischen 15:00 - 19:30 Uhr gibt es Filmvorführungen, Workshops und Führungen sowie verschiedene Beratungsangebote für Frauen. Die Wiener Volkshochschulen sind selbstverständlich auch mit einem Stand dabei!

Die Website listet Termine wie Vorträge, Lesungen, Aktionen, Konzerte, uvm. rund um den Internationalen Frauentag am 8. März in Wien/Österreich – selbstverständlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Terminhinweise und ‑aktualisierungen sind immer willkommen.

Die VHS Wiener Urania rückt 2020 Frauen in den Fokus. Mehr als 30 Vorträge, Workshops und Kurse bieten einen breit gefächerten Einblick in Themen rund um Frauen, Feminismus und Gender.
Eine kleine Auswahl:
  • Frauentag 2020: Frauen im Netz - Chancen und Gefahren der digitalen Welt
    Samstag, 7. März 2020 , 14:00 - 16:00 Uhr
    VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1 , 1010 Wien
    Impulsvortrag
    Mag.a Caroline Kerschbaumer (Geschäftsführerin der Beratungsstelle ZARA)
    Podiumsdiskussion mit
    Dr.in Barbara Rothmüller (Soziologin)
    Mag.a Dina Nachbaur (Geschäftsführerin des Vereins Weisser Ring)
    Mag.a Caroline Kerschbaumer (Geschäftsführerin der Beratungsstelle ZARA)

  • Von großen Töchtern und starken Frauen
    (Versteckte) Obdach- und Wohnungslosigkeit bei Frauen
    Montag, 9. März 2020, 16:30 bis 19:30 Uhr
    Kursleitung: Teresa Bodner
    VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1 , 1010 Wien
    Kursbeitrag: 12,- Euro