Informationen zu Kursen an der VHS und im Freien finden Sie unter www.vhs.at/corona Wir freuen uns auf Sie!
Blog

Bildungsarbeit mit Geflüchteten aus Afghanistan

Veranstaltung und Diskussion zu den Auswirkungen des Konflikts auf die Bildungsarbeit.

09.09.2021
Die Hand einer Frau, die auf einem Blatt Papier Zahlenreihen löst.
Bildungsarbeit mit Geflüchteten aus Afghanistan | © Lena Horvath/VHS
Jährlich besuchen viele Personen, die aus Afghanistan flüchten mussten, die Angebote der Wiener Volkshochschulen. In vielen Fällen absolvieren sie einen Schulabschluss, Deutsch- bzw. Integrationskurse oder Basisbildungslehrgänge. Die aktuelle Lage in Afghanistan stellt für alle Personen, die an diesen Bildungsprozessen beteiligt sind, eine große Herausforderung dar.

„Schon jetzt leiden viele Teilnehmende aus Afghanistan unter den Folgen von Flucht, Vertreibung und Folter. Trotzdem schafften viele erfolgreich einen Schulabschluss an der VHS. Die Sorge um Freund*innen und Angehörige, die im Land verblieben sind, ist aber in unseren Kursen als zusätzliche Belastung bereits deutlich spürbar“, erklärt John Evers, Geschäftsbereichsleiter „Initiative Erwachsenenbildung“ (IEB, Basisbildung und Pflichtschulabschlüsse) der Wiener Volkshochschulen.

„Als Bildungseinrichtung sehen wir es in unserer Verantwortung, die Auswirkungen des Konflikts auf laufende Bildungsmaßnahmen zu beleuchten und so alle Beteiligten zu unterstützen“, meint Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen.

Im Rahmen einer Veranstaltung kommen VHS-Teilnehmende aus Afghanistan und ein fachkundig besetztes Podium zu Wort.

Am Podium:
  • Möstafa Noori (Generalsekretär Österreichisch-Afghanische Gesellschaft)
  • Zeba Nazari (Vorstandsvorsitzende „Integration durch Bildung“)
  • Cecilia Heiss (GF Hemayat)
  • Herbert Langthaler (Asylkoordination, Chefredakteur asyl aktuell)
Moderation: Kathrin Niedermoser, Die Wiener Volkshochschulen (Geschäftsbereich IEB)

Alle Informationen der Initiative Erwachsenenbildung finden Sie hier: www.vhs.at/ieb

Zeit: Dienstag, 14. September, 18:00 Uhr
Ort: Veranstaltungszentrum Praterstern, Praterstern 1, 1020 Wien

Bitte beachten Sie, dass die 3G-Regel einzuhalten ist. Die Teilnahme ist aufgrund der aktuellen Lage begrenzt.
Wir bitten um Anmeldungen per E-Mail an: Muezeyyen.Yirmibes@vhs.at