Blog

Draw.io - Mindmaps in der VHS Lernhilfe

17.01.2020
  • Digitalisierung
  • Tools
  • Mindmap
Arbeiten mit Mindmaps - egal ob zur Vorbereitung oder gemeinsam mit den Schüler*innen, Draw.io stellt ein tolles Hilfsmittel dar.
Auf https://draw.io findet ihr ein leicht bedienbares Tool, mit dessen Hilfe sich Mindmaps erstellen lassen. Im heutigen Beitrag möchten wir euch die Seite vorstellen und vorab ein wenig auf den didaktischen Nutzen von Mindmaps eingehen.

Mindmaps als Unterrichtsmethode

Dass Mindmaps so effektiv sind, hat vor allem mit der Funktion des Gehirns beim Lernen und beim Speichern von Informationen zu tun. Unser Langzeitgedächtnis speichert Informationen nicht linear, sondern ordnet diese wie ein Netzwerk an und schafft Verknüpfungen. Da Mindmaps Informationen auf ähnliche Weise miteinander verbinden, geht die Forschung davon aus, dass diese Methode gerade deswegen so erfolgreich ist.

Mindmaps können dabei helfen,

  • das Gedächtnis zu unterstützen, da ungenutzte Bereiche des Gehirns aktiviert werden
  • kreatives Denken zu fördern
  • komplexe Zusammenhänge zu verankern und als Ganzes darzustellen
  • die Wiederholung einmal gelernter Inhalte erleichtern
  • komplexe Themen in kleine Bereiche zu zerlegen

Vorstellung von Draw.io

Um ein neues Diagramm zu erstellen, muss zunächst ein Speicherort ausgewählt werden - hierbei kann man auf einen Cloud-Dienst zurückgreifen oder auf dem eigenen Gerät ("Device") speichern. Bereits nach diesem ersten Schritt wird deutlich, wie viele verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten das Tool bietet:
Hat man sich für eine ansprechende Vorlage entschieden, kann diese nach Belieben erweitert oder angepasst werden. Um Draw.io in diesem Beitrag ein wenig vorzustellen, habe ich mich für das Thema "Wortarten" in der Deutsch-Lernhilfe entschieden und dafür eine Mindmap begonnen. Die Oberfläche besteht aus drei Bereichen:

  • Der Zeichenfläche in der Mitte, in der
  • die Elemente (links) gezogen werden können
  • Sowie Einstellungen fürs Layout (rechts), mit der sich alle Elemente formatieren lassen. Dort lassen sich auch eigene Bilder und Links einfügen, um beispielsweise schon erarbeiteten Stoff in die Mindmap einbauen zu können (z.B. das Tafelbild einer vorangegangenen Einheit). Auch die Papiergröße kann man hier einstellen.

Scrollt man den linken Bereich der "Elemente" nach unten, gibt es weitere Auswahlmöglichkeiten. Unterschiedliche Formen, Pfeile und Symbole lassen sich hier einfügen und den Elementen hinzufügen ("Remember this Setting"), wenn man sie anhakt. 
Ein ausgesprochen hilfreiches Feature für die Anordnung der einzelnen Elemente ist, sind die aufscheinenden Hilfslinien. Zieht man die verschiedenen Komponenten in den Zeichenbereich, kann man sie schnell parallel oder in einem bestimmten Abstand ordnen.

Anwendungsmöglichkeiten

Anschließend kann man sich kreativ austoben - das Tool bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten, die man entweder in der Vorbereitung der Kurse nutzen kann oder mit den Schüler*innen selbst Mindmaps erstellt, beziehungsweise sie zum Festhalten erarbeiteten Wissens nutzt. Für das Beispiel der Wortarten ließe sich die Mindmap z.B. in folgende Richtung erweitern:
Grafisch ließe sich da definitiv noch nachbessern ;) Aber der Ausschnitt zeigt das Spektrum der Gestaltungsmöglichkeiten, die Draw.io einem bietet. 
Sobald die Schüler*innen das Prinzip der Mindmaps verstehen, kann man ihnen weitere Aufgaben zuteilen - zum Beispiel, aus vorgegebenen Begriffslisten Mindmaps zu erstellen. Solch eine Auseinandersetzung mit dem Material hat zur Folge, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, eine Reihe von Begriffen sinnvoll zu ordnen. Auch beim Lernen für Tests (beispielsweise in Biologie) können entsprechende Texte aus den Schulbüchern herangezogen werden, um Mindmaps erstellen zu lassen. Nach Fertigstellung der Mindmaps können diese in der Gruppe präsentiert und verglichen werden. Selbst bei derselben Aufgabenstellung entstehen in der Regel viele unterschiedliche Mindmaps, die alle auf ihre Art und Weise Sinn ergeben - Draw.io stellt hierbei eine spannende Plattform dar, das Clustern und auch sinnerfassendes Lesen zu üben.