Blog

Puszta-Populismus. Viktor Orbán – ein europäischer Störfall

Buchpräsentation & Diskussion 09.04.2019; 19:00 VHS Hietzing

25.03.2019
Stephan Ozsváth ARD Korrespondent (2012-2017)
Als Viktor Orbán 2010 die Wahl in Ungarn gewann, sprach er von einer „Revolution an der Wahlurne“. Seitdem hat der Rechtspopulist die Institutionen in Ungarn auf seine Machtbedürfnisse maßgeschneidert und will nun auch die EU umkrempeln. Was macht Orbán so erfolgreich? Seine populistische Rhetorik ist ein Schlüssel seines Erfolges, meint der Autor, Rundfunk- Journalist und Ungarn-Kenner Stephan Ozsváth. Dank Orbáns Politik ist die ungarische Gesellschaft tief gespalten, Hass statt Zusammenhalt ist die Devise, Hunderttausende kehren ihrer Heimat den Rücken. Doch der Ungar wird zum Vorbild für Europas Populisten, sein illiberaler Staat ist die Blaupause.

Das Buch "Puszta-Populismus. Viktor Orbán – ein europäischer Störfall" von Stephan Ozsváth ist bei danube books erschienen,
200 Seiten, Hardcover, ISBN 978-3-946046-08-0
16,00 EUR