Blog

Handbuch gegen den Krieg

Lesung von Marlen Streeruwitz am 29.11. 19:00 Uhr

21.11.2023
Die Autorin und ihr Buch 
Marlen Streeruwitz: Handbuch gegen den Krieg  | © Bahohe Books 

"Handbuch gegen den Krieg." ist kein Brevier über das globale und alltägliche Morden und Menschenschlachten auf offenem Feld und in Städteschluchten. Krieg lässt sich nicht auf einfache Antworten herunterbrechen. Marlene Streeruwitz hat in ihrem Denken und Schreiben den Grat zwischen Psychose und Patriarchat, Politik und Privat, Verlieren und Gewinnen, Vergangenheit und Gegenwart, Krieg und Frieden nie verlassen. Es heißt, Handbücher würden ein Wissensgebiet in systematischer Form behandeln."Handbuch gegen den Krieg" geht weit darüber hinaus. Weil es immer Krieg gebe, so Streeruwitz, wüssten wir nichts über Frieden. Dieses Buch zeigt auf, wie Friede das Modell für die Lebensführung sein muss, wie Krieg das Gegenteil von Leben und des Demokratischen ist, welche Schritte zum Frieden notwendig wären. "Handbuch gegen den Krieg" ist die Momentaufnahme unserer Gegenwart, mit Blitzlicht erhellt.

Marlene Streeruwitz ist eine der politisch engagiertesten deutschsprachigen Gegenwartsautorinnen, verfasste zunächst Hörspiele und Theaterstücke.  1996 erschien ihr erster Roman "Verführungen", dem bis heute fünfzehn weitere folgten, zuletzt„Tage im Mai“ (2023).

Marlene Streeruwitz hat in ihrem Denken und Schreiben den Grat zwischen Psychose und Patriarchat, Politik und Privat, Verlieren und Gewinnen, Vergangenheit und Gegenwart, Krieg und Frieden nie verlassen.

Im Rahmen von KASSANDRA 23/Teil 2 – Community Projekt gegen den Krieg in der VHS Hietzing (Hietzinger Kai 131 1. Stock) 

Mittwoch, 29.11.2023 19:00 Eintritt: Freie Spenden