Informationen zu Kursen an der VHS und im Freien finden Sie unter www.vhs.at/corona Wir freuen uns auf Sie!

Unser Lehrgangsangebot

Lehrgang Malerei

Start des nächsten Lehrgangs ab 4. Oktober 2021

Infotermine:

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Künstlerische Leitung: Mag.a Mo Häusler
Lehrgangskoordination: Mag.a Monika Fischer


Aufbau des Lehrgangs


Basislehrgang:
2 Semester à 140 Unterrichtseinheiten (UE)
90 UE Hauptfächer (Praxis) plus 50 UE Verpflichtende Ergänzungsfächer

Aufbaulehrgang:
2 Semester à 150 UE
90 UE Hauptfächer (Praxis) plus 60 UE Verpflichtende Ergänzungsfächer

Meisterklasse: 1 Semester mit 150 UE

Eigenständige Atelierarbeit: ab November jeden Dienstag von 9 bis 16 Uhr möglich

Künstlerische Leitung und Begleitung: regelmäßiges Jour Fixe mit Mag.a Mo Häusler (im Rahmen der Atelierarbeit)

Die zeitliche Aufteilung der Module ist flexibel: die erforderlichen UE werden entsprechend dem Rahmenlehrplan in den laufenden Semesterkursen der Kunst VHS absolviert. 

Abschluss mit Zertifikat


Semesterinhalte

Hauptfächer (Praxis):
Hauptfächer sind Semesterkurse aus dem Jahresprogramm der Kunst VHS, Kapitel Malerei I Zeichnung. Als Semesterkurse gelten Kurse mit mind. 10 Terminen und mind. 28 UE. Die Teilnehmenden setzen die Auswahl der Schwerpunkte individuell. Mindestens 2/3 der Hauptfächer sind aus der Malerei zu wählen, bis zu 1/3 aus Zeichnung.

Verpflichtende Ergänzungsfächer laut Rahmenlehrplan :
Verpflichtende Ergänzungsfächer sind Anatomie, Arbeiten nach Modell, Farbenlehre, Gestaltungslehre, Grundlagen des Zeichnens, Kunstgeschichte, Kunsttheorie, Marketing, Materialkunde, Perspektive und Skizzenaufbau

Lehrgangsgebühr:
€ 75,- Einschreibgebühr
€ 1135,-/Semester

Anmeldung und Beratung unter monika.fischer@vhs.at


FAQ
  • Wann kann ich in den Lehrgang einsteigen? - Immer zu Semesterbeginn (Herbst und Frühjahr)
  • Wie buche ich den Lehrgang? - Sie stellen an Hand des Rahmenlehrplans und der Kursliste Ihren Stundenplan zusammen und schicken ihn an die Lehrgangskoordination. Wenn der Stundenplan freigegeben ist, veranlasst die Lehrgangskoordination die Buchung.
  • Was ist die Kursliste? - Eine Liste aller Kurse der Kunst VHS, die für den Lehrgang wählbar sind. Aus dieser werden die Kurse für den individuellen Stundenplan ausgesucht.
  • Wo bekomme ich die Kursliste? - Diese wird vor Beginn des jeweiligen Semesters von der Lehrgangskoordination ausgeschickt.
  • Wenn ein Kurs aus Teil 1 und 2 besteht, muss ich dann beide Teile buchen? - Ja
  • Zählt das Arbeiten im eigenständigen Atelier zu den UE der Praxisfächer? - Nein

Im Vordergrund ist eine Hand zu sehen, die ein Objektive Hält, im Hintergrund ist eine Wiese mit Bäumen zu sehen.
Ein Lehrgang widmet sich der analogen Fotografie, ein anderer der digitalen. | © pixabay

Lehrgang Analoge Fotografie in Modulen


Start des nächsten Lehrgangs ab 4. Oktober 2021

Beratung:
Bitte kontaktieren Sie die Lehrgangskoordinatorin Monika Fischer per E-Mail: monika.fischer@vhs.at


Lehrgang Analoge Fotografie-Modul 1 (Basic)

20 UE | TN-Min/Max: 6-9|Gebühr: 210 €

Im Modul 1 des Lehrgangs analoge Fotografie lernen Sie die Funktionen einer analogen Fotokamera sowie die Grundlagen der Ausarbeitung analoger Filme kennen. Es wird gemeinsam im Freien bei Tageslicht fotografiert, die Filme anschließend im Fotolabor der KVH entwickelt und Vergrößerungen angefertigt. Wir arbeiten mit schwarz/weiß-Filmen.
Voraussetzung: eigene analoge Fotokamera; Tipps für die Anschaffung erhalten Sie bei unseren Infoabenden im September.

Kursleiter: PETER KUBELKA Ausbildung an der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt Wien, selbständiger Fotograf seit 1998.

Termine und Buchung: hier

Lehrgang Analoge Fotografie-Modul 2 (Advanced)


20 UE | TN-Min/Max: 6-9 |Gebühr: 210 €

Im Modul 2 des Lehrgangs analoge Fotografie entwickeln und verwirklichen Sie ein eigenes Projekt. Nach der Erstbesprechung fotografieren wir gemeinsam im Freien und entwickeln und vergrößern im Fotolabor der KVH. Im Laufe des Moduls findet auch eine Projekt-Zwischenbesprechung statt. Wir arbeiten mit schwarz/weiß-Filmen.
Voraussetzung: eigene analoge Fotokamera, Kenntnis der Grundlagen der analogen Kamera und der Arbeit in der Dunkelkammer (Besuch des Moduls 1); Tipps für die Anschaffung erhalten Sie bei unseren Infoabenden im September.


Kursleiterin: MICHAELA BRUCKMÜLLER Ausbildung an Kunstuniversität Linz, die grafische / Kolleg f Fotografie / Diplom, Wien; diplomierte Kräuterpädagogin; Seit 1996 Ausstellungen und Publikationen. Die Arbeiten befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.

Termine und Buchung: hier


Für weitere Infos wenden Sie sich per E-Mail an Monika Fischer: monika.fischer@vhs.at

Änderungen vorbehalten

Lehrgang Digitale Fotografie in Modulen

Vom ersten Blick zum besten Foto.

Beratung:
Bitte kontaktieren Sie die Lehrgangskoordinatorin per E-Mail: monika.fischer@vhs.at


Unterrichtende:
Peter Kubelka, Fotograf

Anira Ivo, Fotografin
Christoph Zeugswetter, selbständiger Grafiker

Lehrgangsinhalte:
fundierter, praktischer Umgang mit Ihrer Kamera, Kenntnisse der technischen Funktionen und ihrer Umsetzung, Anleitung zu guten, qualitätsvollen und verwertbaren Fotos, Produktfotografie, Portrait- und Couplefotografie mit Modell, Architekturfotografie, Streetfotografie, digitale Verarbeitung, Bearbeiten von Fotografien mit Lightroom und Photoshop, Adobe, Demanding for Print, neue Drucktechniken

Lehrgangs-Aufbau:
4 Einzelmodule à 20 UE; eigenständiges Arbeiten

Modul 1:
Voraussetzung: Interesse und Kamera
Inhalt: fundierter, praktischer Umgang mit Ihrer Kamera. Kenntnisse der technischen Funktionen und Umsetzung. Anleitung zu guten, qualitätsvollen und verwertbaren Fotos.

PETER KUBELKA Ausbildung an der Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt Wien, selbständiger Fotograf seit 1998.


Termine und Buchung: hier

Gebühr: € 210,-

Modul 2:
Voraussetzung: Kenntnis der Kameratechnik
Inhalt: Produktfotografie, Portraitfotografie mit Modell, Streetphotography

ANIRA IVO hat Pädagogik studiert und ist Fotografin.

Termine und Buchung: hier

Gebühr: € 210,-

Modul 3: Fotobearbeitung
Voraussetzung: Interesse und Kamera
Inhalte: digitale Verarbeitung und Retuschieren von Fotografien mit Lightroom und Photoshop

CHRISTOPH ZEUGSWETTER hat das Kolleg für Grafik- und Kommunikationsdesign der HTL 1 in Linz abgeschlossen und ist selbstständiger Grafik-Designer.

Termine und Buchung: hier

Gebühr € 210,-

Modul 4: Fotobearbeitung Advanced
Voraussetzung: Kenntnis der Kameratechnik und eigene Fotos
Inhalt: Wiederholung (Adobe Lightroom: Bilder entwickeln). Vertiefende und fortgeschrittenere Bildbearbeitung (Retusche, Bildmanipulation, Kompositionen, etc.). Erstellen einer Drucksorte (Flyer, Folder, Bildband etc.) in Adobe Indesign. Fokus liegt auf der Verarbeitung der selbst geschossenen und bearbeiteten Bilder in einen physischen Gegenstand mittels Layout und Erstellung eines druckbaren PDFs. Druckerei-Exkursion, um die gängigsten Druckverfahren (Digitaldruck, Offsetdruck) kennenzulernen.

CHRISTOPH ZEUGSWETTER hat das Kolleg für Grafik- und Kommunikationsdesign der HTL 1 in Linz abgeschlossen und ist selbstständiger Grafik-Designer.

Termine und Buchung: hier

Gebühr € 210,-


Für weitere Infos wenden Sie sich bitte per E-Mail an Monika Fischer: monika.fischer@vhs.at


Änderungen vorbehalten

Lehrgang Oper/Operette

Mehrere lachende, winkende Menschen in Kostümen.
Die Audition für den Lehrgang findet am 9. Oktober statt. | © pixabay

Audition (bitte anmelden!): Samstag, 9. Oktober 2021, 11:00-13:30 Uhr, vorzubereiten sind eine Opern- und eine Operettenarie; weiters - nach zeitlicher Möglichkeit - eine Operetten-Collage.

Inhalt des Lehrgang:
Der Lehrgang bietet eine musikdramatische Grundschulung im Bereich Oper und Operette und versteht sich auch als Vorbereitung für eine allfällige weitere berufsorientierte Ausbildung, Aufnahmeprüfungen an Musikuniversität und Konservatorien oder auch für die Paritätischen Bühnenprüfungen. Er stellt eine ideale Möglichkeit für all jene dar, die bisher keinen oder nur geringen Bezug zur Bühnenarbeit hatten.

Voraussetzung: Audition, Interesse und Grundkenntnisse in Gesang und Schauspiel sowie regelmäßige Teilnahme.
Für die Saison 2021/22 ist die Produktion einer Oper (Otto Nicolai
„Die lustigen Weiber von Windsor“, Joseph Haydn "Il mondo della luna / Die Welt auf dem Mond") und einer Operette vorgesehen.

Aufführungen werden im Zeitraum Mai/Juni 2022 stattfinden.


Lehrgangsleitung:
ROBERT SIMMA Studium der Musiktheaterregie an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien; seither international tätiger freier Regisseur. Seit 1986 unterrichtet er Musikdramatische Grundausbildung am Institut für Gesang und Musiktheater der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Künstlerischer Leiter der Opera nova.

Musikalische Leitung:
MICHAEL ROT studierte Klavier, Trompete, Tonsatz, Dirigieren, Komposition und Gesang in Wien und Mailand. Dirigent, Komponist, Arrangeur, Pianist, Pädagoge mit Schwerpunkt Oper. Unterrichtet am Institut für Gesang und Musiktheater an der Universität für Musik in Wien seit 1976 als Professor für Musikalische Interpretation.

Korrepetitor:
ANTON NEYDER 12 Jahre Leiter eines Chores der Wiener Sängerknaben, 11 Jahre Arbeit mit dem ORF-Chor und als Korrepetitor; 25 Jahre an der MdW als Korrepetitor, zuletzt als Professor. Seit 2001 Zusammenarbeit mit Robert Simma an der Kunst VHS.

Termine und Buchung: hier

Änderungen vorbehalten

Wiener Schule des Schreibens – Lehrgang für Creative Writing

Ausschnitt einer Frau, die auf einer Wiese sitzt und in ein Notizbuch schreibt.
Der Lehrgang in 7 Modulen startet ab Oktober. | © pixabay
Der nächste Lehrgang startet ab Oktober 2021

Lehrgang in 7 Modulen
Lehrgangsgebühr: € 216,- pro Modul

Modul 1: Literarisches Schreiben: Notieren und Anfangen
mit Fiona Sironic


Wie fängt man mit dem Schreiben an und wie bleibt man dabei? In diesem Modul setzen wir uns schreibend mit unserer Umgebung auseinander und lernen verschiedene Techniken des Notierens kennen, schreiben literarische Listen und sammeln Material. Im Zentrum steht dabei nicht der fertige Text, sondern der Prozess: Du hast hier die Möglichkeit, dich kontinuierlich mit deiner Schreibpraxis auseinanderzusetzen und bekommst dafür eine Reihe von Werkzeugen an die Hand. Sowohl für Anfänger*innen als auch Fortgeschrittene geeignet

Termine und Buchung: hier

Modul 2: Autobiographisches Schreiben
mit Luca Manuel Kieser

Wie schreibt man über sich selbst? Diese Frage steht stellvertretend für Schwierigkeiten, die sich bei Formen wie Brief, Anekdote oder Tagebucheintrag ergeben. Die Arbeit an der eigenen Geschichte steht im Zentrum dieses Kurses. Dies kann auch bedeuten ein „sich von der Seele schreiben“ zu untersuchen. Ein sensibler Umgang miteinander ist dafür Voraussetzung. In der ersten Sitzung werden wir diesbezüglich einen für alle geeigneten Modus entwickeln.

Termine und Buchung: hier

Modul 3: Lyrik
mit Timo Brandt


Mehr als jede andere Gattung lädt das Gedicht zum Ausprobieren ein. Daher stellt das Modul an jedem der Termine einen neuen Aspekt lyrischen Arbeitens vor, den wir durch gemeinsame Lektüre und das Verfassen und Besprechen eigener Texte verinnerlichen. Dazu zählen u.a. der Umgang mit Sprachmaterial, Symbolik sowie Haltungen im poetischen Schreiben. Auf diese Weise erhalten wir einen möglichst umfangreichen Eindruck davon, was ein Gedicht alles (sein) kann und pflegen einen angeregten Austausch über Ideen, Bilder, Zeilen und Worte.

Termine und Buchung: hier

Modul 4: Nature writing
mit Luca Manuel Kieser

Über die Natur zu schreiben, ist gar nicht so einfach. Immerhin ist das Instrument – die menschliche Sprache – ein Teil der Kultur. Wie nimmt ein Hund wahr? Wie klingt der Gesang von Vögeln? Kann man überhaupt von einem Wald erzählen? Wo fängt er an, wo hört er auf? Wenn ich von ihm erzähle, bin ich dann Teil von ihm? Und was ist eigentlich meine eigene Natur? In verschiedenen Übungen versuchen wir, Antworten auf diese Fragen zu finden und uns damit ein weiteres Werkzeug schriftstellerischer Tätigkeit anzueignen: Das Übersetzen aus einer unbekannten Sprache.
Start am 15. Februar 2022

Modul 5: Essay
mit Timo Brandt

Essay, das ist der spannende Mittelweg zwischen Erzählen und Analysieren, Überdenken und Ausführen. Essay, das ist die Möglichkeit, eine Position zu beziehen und sowohl inhaltlich als auch sprachlich zu schärfen. Mehr als alles andere aber ist der Essay eine Arbeit an der Sprache, ein Vorantasten durch die Bedeutung von Worten und den Ideen, die damit verknüpft sind. Wir werden also an der Sprache arbeiten, sie abklopfen, umformulieren, polieren. Welche Wendung, welcher Satz verschafft Erkenntnis, transportiert Ansprüche, öffnet eine Lücke in den Eindrücken? Eine Sprache für etwas finden, einen Gegenstand, einen Gedanken, eine Idee, darum geht es im Essay und darum geht es auch in diesem einsteigerfreundlichen Modul.


Start am 15. März 2022


Modul 6: Szenisches Schreiben
mit Fiona Sironic

Wie sprechen Figuren? Was ist eine Szene? Und was macht meinen Text eigentlich zum Bühnentext? Mit diesen und weiteren Fragen möchten wir uns im Drama-Modul auseinandersetzen. Anhand literarischer Beispiele werden wir über die Mittel sprechen, die uns im dramatischen Schreiben zur Verfügung stehen. Vor allem aber sollen im Seminar erste eigene Dialoge, Monologe, Skizzen geschrieben und besprochen werden, so dass am Ende die eigenständige Weiterarbeit am Text stehen kann.

Start am 12. April 2022

Modul 7: Bestseller-Werkstatt
mit Paul Klambauer


In diesem Modul zerlegen wir Szenen aus Bestsellern von J.K. Rowling, E.L. James und Dan Brown in ihre Einzelteile und erkunden die Schreibstrategien, die Harry Potter und Co. zu globalen Erfolgsmodellen machen. So ausgerüstet tüfteln wir an ersten eigenen Szenen und polieren die Ergebnisse in konstruktiven Lektoratsrunden auf Hochglanz. Ein Modul für alle, die keine Angst davor haben, die Ärmel hochzukrempeln und sich beim Schreiben die Hände schmutzig zu machen.

Start am 3. Mai 2022


Die Unterrichtenden:

Lehrgangsleiter PAUL KLAMBAUER, M.A., hat an der Universität Hildesheim in Niedersachsen Kreatives Schreiben studiert und promoviert gegenwärtig bei Professor Hanns-Josef Ortheil zum Thema Schreibdidaktik. Er unterrichtet seit vielen Jahren Creative-Writing Seminare, ist Stipendiat des BMUKK im Bereich Literatur und hat zahlreiche Publikationen veröffentlicht. Als Dramaturg und Autor ist er unter anderem für das Landestheater Linz und den Schauspieler und Kabarettisten Stefan Leonhardsberger tätig.

TIMO BRANDT hat an der Universität für Angewandte Kunst in Wien studiert. Er ist Autor und Literaturkritiker und hat in Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht. Von 2015-2018 war er Mitherausgeber der JENNY, 2017 Artist in Residence beim Prosanova 17; Träger des Gisela-Scherer-Stipendiums 2019.

Luca Manuel Kieser hat in Leipzig Philosophie und Theaterwissenschaft und in Wien am Institut für Sprachkunst studiert. Er veröffentlichte in verschiedenen Zeitschriften und Anthologien. 2018 war er Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg für Literatur und Träger eines Startstipendiums für Literatur des Bundeskanzleramts Österreich. 2019 wurde er mit dem Wortmeldungen-Förderpreis ausgezeichnet. 2020 Literatur-Stipendiat der Stiftung Künstlerdorf Schöppingen.

Fiona Sironic studierte Kreatives Schreiben und Sprachkunst in Hildesheim und Wien. 2017 war sie Stipendiatin des 21. Klagenfurter Literaturkurses, 2018 nominiert für den ersten Wortmeldungen Förderpreis und 2019 Preisträgerin des 27. Open Mike und erhielt das Arbeitsstipendium des Bundeskanzleramts. Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften.

Lehrgangsleiter


Änderungen vorbehalten