Wir sind online für Sie da! Nutzen Sie die Zeit und bilden Sie sich weiter: www.vhs.at/digital.
Blog

Indigene auf der Flucht

17.06.2021
Derzeit gibt es ungefähr 100 Sichtungen von indigenen Volksgruppen, die in freiwilliger Isolierung im Amazonasgebiet leben, oder sich auf der Flucht vor den „Weißen“ in die noch nicht kolonisierten Randgebiete zurückziehen. Einige dieser versprengten Gruppen versuchen derzeit, einen friedlichen Erstkontakt und setzen sich der Gefahr einer Gesellschaft aus, die ihnen mit Verachtung, Gewalt und der Übertragung von unbekannten Krankheitserregern begegnet. Gleichzeitig bemühen sich Vertreter*innen der Zivilgesellschaft in allen Ländern des Amazonasbeckens, diesen Menschen Schutz und Hilfe zu gewähren, um ihre drohende Vernichtung zu verhindern. Beispiele aus den Grenzregionen von Brasilien mit Kolumbien, Ecuador, Peru und Bolivien beleuchten die Gründe für ihre Verfolgung und zeigen den bemerkenswerten Einsatz für den Schutz der Indigenen im Amazonas.
17. Juni | 18:30 - 20:00 Uhr | Online 
Zeichnung von Feliciano Lana, Desana, Rio Negro
Dr. Georg Grünberg ist Ethnologe, Forschung und Lehre in Brasilien, Paraguay, Mexiko, Nicaragua und Guatemala. Derzeit Lektor an der UNI Wien und Konsulent für internationale Kooperationen im Bereich Umwelt und Gesellschaft in Lateinamerika.