Wir sind online für Sie da! Nutzen Sie die Zeit und bilden Sie sich weiter: www.vhs.at/digital.
Blog

Korruption in Lateinamerika

23.06.2021
In den letzten 10 Jahren wurden in Lateinamerika spektakuläre Fälle von Korruption bekannt – dies sowohl in Ländern mit progressiven als auch mit konservativen Regierungen. Gleichzeitig haben sich die Rahmenbedingen der Korruptionsbekämpfung in vielen lateinamerikanischen Ländern verbessert: Zivilgesellschaftliche Proteste einer in den Rohstoffboom-Jahren (zwischen 2002 und 2008) gewachsenen Mittelschicht führten zu einer erhöhten Wahrnehmung korrupten Verhaltens. Letztlich führten auch rechtliche und institutionelle Reformen zu effektiveren Strafverfolgungsbehörden, es gibt eine neue Generation von besser ausgebildeten und bezahlten Staatsanwälten und Richtern, mehr Transparenz der öffentlichen Verwaltung erweiterten die Möglichkeiten von Aufsicht durch die Zivilgesellschaft sowie größere demokratische Spielräume ermöglichten öffentliche Proteste gegen Korruption.
23. Juni 2021 | 19:00 - 20:30 Uhr | Online
Dr. Johannes Maerk ist Lektor an der UNI Wien und an der Diplomatischen Akademie Wien. Seine Forschungsschwerpunkte sind soziale Dynamiken in Lateinamerika, politische Theorie sowie internationale Beziehungen des globalen Südens.