Blog

Die Habsburgermonarchie und die südamerikanische Unabhängigkeit

05.05.2022
Zu Beginn des 19. Jahrhundert, als die südamerikanischen Staaten nach und nach ihre Unabhängigkeit erreichten, stellte sich für die europäische Staatengemeinschaft die Frage, wie sie mit den neu entstandenen Staaten umgehen sollte. So unternahm die Habsburgermonarchie etwa in Bezug auf Brasilien den Versuch, sich durch eine geschickte Heiratspolitik und frühe diplomatische Anerkennung spät aber doch noch ein Stück vom „kolonialen Kuchen“ zu sichern.
5. Mai 2022 | 18:00-19:30 Uhr | Online-Workshop
Dr. Miriam Gassner-Olechowski, Rechtswissenschaftlerin am Institut für Rechts- und Verfassungsgeschichte der UNI Wien, verfasste ihre Dissertation über die völkerrechtlichen Beziehungen der Habsburgermonarchie zu Lateinamerika im 19. Jahrhundert.