Blog

Cine Latino Festival 2024

21.03.2024
Bereits zum 9. Mal bietet das CINE LATINO-FESTIVAL vom 11.-18. April 2024 spannende filmische Entdeckungen aus Lateinamerika. Über die Jahre hat sich das Festival als beliebter Fixpunkt für alle Lateinamerika-Interessierten in Wien etabliert. 

Mit mehr als 20 Beiträgen aus über zehn Ländern präsentiert das Filmfestival neben bereits etablierten Regisseur*innen eine junge Film-Szene, die in unterschiedlichsten Genres relevante gesellschaftspolitische Themen aufgreift. Viele Beiträge wurden auf renommierten internationalen Filmfestivals ausgezeichnet und werden nun erstmals in Österreich zu sehen sein.

Vergessen Sie nicht, laufend einen Blick auf unsere facebook-Seite zu werfen und uns auf instagram zu folgen – wir verlosen Eintrittskarten für das Filmfestival!
© Filmmcasino

LAI-Filmvorführung

Adolfo

Samstag, 13. April | 19:30 Uhr

Die mexikanische Regisseurin Sofía Auza begeistert in ihrem Debütfilm mit einer ungewöhnlich originellen Girl-meets-Boy-Story. ADOLFO entführt uns für eine Nacht in eine andere Welt, erzählt von Liebe und Trauer, Lebenslust und Lebensfrust – und dem schmalen Grat dazwischen. In leuchtenden Farben, witzigen Dialogen und liebevoll ausgestatteten Settings wächst einem das Trio so schnell ans Herz, dass man Adolfo am liebsten selbst adoptieren möchte. 

LAI-Gewinnspiel: Wir verlosen Eintrittskarten und unter den anwesenden Cineaist*innen einen Sprachkursgutschein! 
"Adolfo" | © Filmcasino

Cine Latino | Angebot für Schulen

¡Vamos al cine! Workshop für Schüler*innen

Die Sechstklässler der Jose Urbina Lopez-Grundschule in Matamoros gelten als die leistungsschwächsten Schüler*innen Mexikos, ihre Welt ist geprägt von Gewalt, Vernachlässigung und Korruption. Der neue Lehrer Sergio (gespielt von Eugenio Derbez) wählt einen unkonventionellen und erstaunlichen Weg, um den Schüler*innen aus ihrer Perspektivenlosigkeit zu helfen. Im Anschluss an die Vorführung wird der Inhalt des Filmes mit den LAI-Sprachtrainer*innen diskutiert und kontextualisiert, die Schüler*innen tauchen so in ein interaktives Spanisch-Erlebnis ein.
"Radical" | © Filmcasino