Biologie

Landnutzung im Anden-Amazonas-Raum ScienceCard

Vortragsreihe „Junge Wissenschaft“
  • Veranstalter:  Lateinamerika Institut
  • 12.01.2022, 18:30 - 20:00 Uhr
  • Kursort: Österreichisches Lateinamerika-Institut, Schlickgasse 1 , 1090 Wien
  • TeilnehmerInnen: 1 - 40
  • Kurs-Nr. 00424400
  • 1.50 Unterrichtseinheiten
Bananen, Kakao, Soja, Avocados – viele der Lebensmittel, die wir in Österreich im Supermarkt kaufen, werden aus Südamerika importiert. Durch die steigende Nachfrage und das boomende Geschäft der Agrarexporte verändert sich in den Produktionsländern die Landnutzung der lokalen Bevölkerung. Tamara Artacker und Marie Jasser gehen der Frage nach, wie diese Landnutzungsänderungen im Anden-Amazonas Raum stattfinden und was sie für lokale Bevölkerungsgruppen bedeuten.

Tamara Artacker, MA und Marie Jasser, MA sind Stipendiatinnen der ÖAW (DOC-team). Sie forschen an der Boku und dem Instituto de Estudio Ecuatorianos bzw. an der Universität Wien zu ländlichem Wandel, Agrarindustrie und Landkonflikten in Ecuador und Bolivien.
€ 6,00