Rechtswissenschaften

Menschenleere Wildnis? (Onlineworkshop) ScienceCard, Webinar

Vortragsreihe "La madre tierra no se vende! Der Kampf von Indigenen gegen Ökozide und für den Erhalt ihrer Territorien in Lateinamerika"
  • Veranstalter:  Lateinamerika Institut
  • 26.01.2023, 18:30 - 20:00 Uhr
  • Kursort: Webinar
  • TeilnehmerInnen: 8 - 40
  • Kurs-Nr. 00704400
  • 1.50 Unterrichtseinheiten
Zur Zeit laufen auf internationaler Ebene Verhandlungen, denen zufolge bis zum Jahre 2030 ein Drittel der terrestrischen und marinen Flächen unseres Planeten als Naturschutzgebiete ausgewiesen werden sollen. Indigene Völker sehen dieses Naturschutzziel ambivalent - traditionelle Bewohner*innen von Schutzgebieten werden ausgesiedelt, ihre hergebrachte Lebensweise sogar kriminalisiert. Gerade in Lateinamerika wird aber zunehmend auch der wichtige Beitrag indigener Völker zum Naturschutz anerkannt. Anhand von Beispielen aus dem ganzen Kontinent werden widersprüchliche Erfahrungen vorgestellt.

Dr. René Kuppe ist Jurist, Kulturanthropologe und pensionierter Universitätsprofessor. Er beschäftigt sich mit Rechtsfragen indigener Völker und ethnischer Minderheiten und arbeitete als internationaler Konsulent in Bezug auf Gesetzgebungsvorhaben und der Implementierung von Landrechten indigener Völker Lateinamerikas.
€ 7,00