VHS-Präsenzkurse und Veranstaltungen finden wieder statt. Aktuelle Infos finden Sie unter www.vhs.at/corona
Blog

Science Blog | Bühne frei für junge Wissenschafter*innen

Vortragsreihe „Junge Wissenschaft“

10.05.2021
© pexels

Vortragsreihe „Junge Wissenschaft“

Das Science Programm der Wiener Volkshochschulen stellt für die Wiener Bevölkerung wissenschaftlich aktuelles und gesellschaftspolitisch relevantes Wissen bereit. Die Bevölkerung bekommt - unabhängig von Alter, Bildung und finanziellem Hintergrund - die Möglichkeit, in verschiedenste Wissenschaftsdisziplinen einzutauchen, aktuelle Forschungsergebnisse aus erster Hand kennenzulernen und gewinnt einen Einblick in den Alltag österreichischer Forscher*innen.

Neben renommierten Wissenschaftler*innen liegt dabei vor allem auch ein Fokus auf jungen Forscher*innen, welche sich im Rahmen ihrer Master- oder Doktorarbeit, oder auch schon in der ersten eigenen Publikation in einer Fachzeitschrift intensiv mit der wissenschaftlichen Erforschung eines Themengebietes auseinandersetzen.
Mit der neuen von Mario Lackner erfundenen Reihe „Junge Wissenschaft“ bietet das VHS Science Programm Wissenschaftler*innen, die noch am Beginn ihrer Karriere stehen die Chance, ihre Forschungsergebnisse und Erkenntnisse einem breiten Publikum zu präsentieren. Die Wiener Bevölkerung erhält im Gegenzug Einblick in die junge österreichische Forschungslandschaft und lernt Forscher*innenpersönlichkeiten kennen.

Wer kann mitmachen?

Prinzipiell können all jene Jungwissenschaftler*innen verschiedenster österreichischer Forschungseinrichtungen bei „Junge Wissenschaft“ mitmachen, deren eigene Masterarbeit, Dissertation oder auch Publikation in einer Fachzeitschrift vor der Freigabe stehen oder auch gerade veröffentlicht wurden.
Ulrike Krammer „Das Science Programm gibt mir die Möglichkeit, meine eigenen Fähigkeiten zu erweitern, aber auch mein Wissen an andere weiterzugeben.“
Die Ernährungswissenschaftlerin Ulrike Krammer beschäftigt sich in ihrer Forschung mit microRNAs und widmet ihre Doktorarbeit den Auswirkungen von Sport auf die menschliche DNA. Sie hat bereits Erfahrungen mit dem Science-Angebot der VHS und im Wintersemester an der VHS Ottakring vorgetragen und weiß diese Möglichkeit sehr zu schätzen. „Das Science Programm gibt mir die Möglichkeit meine eigenen Fähigkeiten zu erweitern, aber auch mein Wissen an andere weiterzugeben.“
Homa Bazafkan, MA BA
Auch Homa Bazafkan ist begeistert von der neuen Reihe Junge Wissenschaft und gibt mit ihrem Vortrag „Wasser als politisches Druckmittel“ spannende Einblicke in ihre Forschungstätigkeit und Ergebnisse ihrer Masterarbeit. Diese hat sie in internationale Entwicklungsstudien an der Universität Wien verfasst und sich darin mit der politischen Nutzung von Wasserressourcen in hegemonialen internationalen Beziehungen auseinandergesetzt. Ihr Vortrag ist Teil der Pilotreihe „Junge Wissenschaft“, welche in Kooperation der Volkshochschule Landstraße mit dem Institut für Internationale Entwicklungen an der Universität Wien im Frühjahr 2021 gestartet hat.

Im Herbst folgt ein Lateinamerika Schwerpunkt gemeinsam mit dem Österreichischen Lateinamerika-Institut. Mehr dazu hier.

Die nächsten Highlights:

Am 26. Mai ab 19:30 Uhr beschäftigt sich der virtuelle Vortrag „Kein Ort zum Bleiben“ mit der internen Vertreibung in El Salvador, deren Dynamik durch die Corona-Pandemie noch verstärkt wird.

Am 9. Juni geht es ab 19:30 Uhr um „Wasser als politisches Druckmittel“. Mit einer der wichtigsten natürlichen Ressourcen wird nicht selten Politik gemacht – der Vortrag beleuchtet einige Beispiele, wie etwa die Regierungszeit Saddam Husseins.