Ab Juli sind wir wieder vor Ort mit mehr Angeboten denn je für Sie da. Alle Angebote finden Sie hier.

Frieden und Politische Bildung

Sie ist eine Tradition der Wiener Volkshochschulen, die wir hochhalten: die politische Bildung, die wir insbesondere mit Blick auf Friedensarbeit und Bewusstseinsbildung in den Fokus ziehen. Die VHS Landstraße versteht sich als Ort der Begegnung und Auseinandersetzung. Sie schafft Reflexionsräume, die Tendenzen der Fragmentierung, Entsolidarisierung und Humankapitalisierung entgegenstehen. Unser Ziel ist es, mitzuhelfen, (friedens)politische Haltungen zu entwickeln, sowie politische Abläufe, Prozesse und Zusammenhänge bewusst zu machen – ganz im Sinne der Nachhaltigkeitsziele der UNO, wobei wir uns vor allem auf das Ziel „Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen“ konzentrieren. Wir wollen einen Beitrag zur Klärung von Begriffen liefern, mithelfen, Vorurteile abzubauen, demokratische Partizipation in der Bevölkerung anregen und vor allem im Dialog, im Gespräch bleiben.

Das vorliegende Angebot ist auch in diesem Semester wieder reichhaltig. Es reicht von Info-Veranstaltungen rund um starke Institutionen der Stadt Wien, die den sozialen Frieden fördern über eine gemeinsam mit dem Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (IDM) konzipierte soziopolitische Reihe bis hin zu Vorträgen zu einem kritischen, bewussteren Umgang mit Massenmedien.

Wir laden Sie herzlich ein, sich in persönlichen Gesprächen und Diskussionen auszutauschen und mit unseren Vortragenden in einem Wettstreit der besten Argumente Ihren Horizont zu erweitern.

Mit besten Grüßen,

Mag.a Doris Zametzer, Direktorin

Mag. Mario Lackner, Programm-Manager