Wir sind online für Sie da! Nutzen Sie die Zeit und bilden Sie sich weiter: www.vhs.at/digital.
Kontakt: | lernraum@vhs.at

Lehrgänge

Die Lehrgänge

Lehrgang für Sprachkursleiter*innen

Der Lehrgang für Sprachkursleiter*innen besteht aus zwei Teilen: der Grundausbildung und dem Lehrgang Level I

Die Grundausbildung

  • Die Grundausbildung richtet sich an Sprachkursleiter*innen im Bereich DaZ (Deutsch als Zweitsprache) und/oder Fremdsprachen, die zu unterrichten beginnen, ihr Unterrichtsrepertoire ausbauen bzw. den Lehrgang Level I besuchen wollen.
  • Sie bietet eine allgemein methodische Einführung auf Basis des "Fremdsprachenwachstums".

Inhalte:

  • Aktivitäten zum gelenkten und freien Sprechen
  • Arbeit mit Lese- und Hörtexten
  • Kriterien zur Textauswahl und das Prinzip der Authentizität
  • die Rolle der Grammatik beim Sprachenlernen
  • analytische Aktivitäten und
  • theoretische Grundlagen des Fremdsprachenwachstums
Termine: 22. bis 26. Februar 2021

Kursort: VHS Favoriten, Arthaberplatz 18, 1100 Wien

Team: Mag. Dr. Thomas Fritz, Mag. Stefanie Günes-Herzog, Mag. Susanne Klingseis, Mag. Doris Wildmann

Lehrgang Level l 

  • für Kursleiter*innen, die DaZ (Deutsch als Zweitsprache) und/oder Fremdsprachen unterrichten möchten und keine oder nur wenig Unterrichtserfahrung haben
  • Voraussetzung: Grundausbildung
  • Aufbau: 6 Module

Inhaltliche Schwerpunkte sind:

  • Unterrichtsbeobachtung und Reflexion, Sprachanalyse, Unterrichtsplanung, Kommunikation im Unterricht, Mehrsprachigkeit, Sprache und Kulturen
  • Hospitations- und Unterrichtspraktikum
  • Portfolio
  • Abschluss mit Zertifikat


Termine Level l: Oktober 2021 bis Juni 2022


6 Wochenenden; Freitag 15 bis 20 Uhr und Samstag 10 bis 18 Uhr, sowie zwei Abende für Feedbackgespräche. Die aktuellen Termine folgen in Kürze.


Der gesamte Lehrgang umfasst 200 Unterrichtseinheiten (UE), davon entfallen 114 UE auf Projektarbeit, Portfolio und Praktikum

Kursort: VHS Favoriten, Arthaberplatz 18, 1100 Wien

Team: Mag. Dr. Thomas Fritz, VHS Wien, lernraum.wien, Mag.a Susanne Klingseis, VHS Wien, lernraum.wien, Mag. Thomas Laimer, BA, VHS Wien, Dr. Hannes Schweiger, Universität Wien, Jean-Marie Thill, VHS Wien, Mag.a Doris Wildmann, Universität Wien

Claudia H., Absolventin Lehrgang 2019


„Durch den Lehrgang habe ich sehr viel theoretisches Wissen über Spracherwerb gewonnen, kam in Kontakt mit beeindruckenden Denkweisen, Lehrmeinungen und Anschauungen. Ich lernte sehr viel Neues, Hochinteressantes, wovon ich bisher nicht viel wusste. Wir erlernten reale Werkzeuge der Vermittlung, didaktische Möglichkeiten, auf die Verlass ist in der Vorbereitung auf die Unterrichtsstunden. Wesentlich aber war unseren Lehrenden, und das war sicherlich der rote Faden, der sich durch den Unterricht gezogen hat, uns auf die humanistische Haltung hinzuweisen, die beim Unterrichten so essenziell ist. Wegzugehen von Fehlerbewertungen, von vermeintlichen Überlegenheitsgefühlen, hin zu aufbauendem, wohlwollendem Interesse für die Lernenden, die oft viel mehr Sprachen sprechen, als wir selbst. Unsere Gruppe war toll, ich lernte sehr viele sehr liebe und interessante Leute kennen, die ich in meinem sonstigen Berufsumfeld so nie getroffen hätte.“

Modul: Sprachkurse für Kinder erfolgreich gestalten

Die Wiener Volkshochschulen bieten zahlreiche Sprachkurse für Kinder unterschiedlichen Alters an. Das Angebot umfasst beispielsweise Deutsch als Zweitsprache, aber auch andere Sprachen wie Englisch oder Italienisch.

Das Modul Sprachunterricht für Kinder erfolgreich gestalten hat zum Ziel Unterrichtenden, die bereits Sprachkurse für Kinder abhalten oder das in Zukunft gerne tun würden, methodisches und didaktisches Know-how sowie wertvolles Hintergrundwissen über den kindlichen Spracherwerb zur Verfügung zu stellen. Dadurch sollen vielseitige Erkenntnisse und praktische Handreichungen für die Unterrichtsvorbereitung und Unterrichtsarbeit gewonnen werden. Des Weiteren trägt das Modul der zunehmenden Digitalisierung Rechnung und gibt Einblick in mögliche Online-Formate.

Das Modul vermittelt Wissen, konkrete didaktische Methoden und abwechslungsreiche Übungen und Spiele, um Sprachunterricht für Kinder spannende und erfolgreich zu gestalten.

Darüber hinaus bietet die Veranstaltung ausreichend Raum für Erfahrungsaustausch und Fragen.

Themen und Programm:

  • Hintergrundwissen über den Spracherwerb und die Sprachentwicklung von Kindern
  • Erwerben und Erlernen einer Fremdsprache in den unterschiedlichen Altersstufen vom Kleinkind bis zum Volksschulkind
  • Spracherwerb und Sprachentwicklung bei bilingualen und mehrsprachigen Kindern
  • Die Verbindung von Emotionalität und Sprache, vor allem bei Kindern, und deren Einfluss auf den Lernerfolg

Methodische und didaktische Schwerpunkte:

  • Gestaltung von Kursangeboten, die Kindern dabei helfen können, eigenständig Strategien zur Entschlüsselung grammatischer Regeln zu entwickeln
  • Konzepte und Möglichkeiten kind- und altersgerechter Wortschatzarbeit
  • Situations- und alltagsbezogene Sprachangebote
  • Didaktische Methoden und spielerische Elemente zur Förderung des Spracherwerbs unter Berücksichtigung der Mehrsprachigkeit der Kinder
  • Spiele und Übungen, um individuelle Mehrsprachigkeit als nachhaltige sprachliche und kulturelle Bereicherung in der Gruppe sichtbar und konkret erlebbar zu machen (sowohl für den Fremdsprachenunterricht als auch für DaZ)
  • Online-Sprachunterricht

Zielgruppe:
Unterrichtende, die mit Kindern vom Kindergarten- bis zum Volksschulalter arbeiten, Deutsch als Zweitsprache und/oder eine Fremdsprache unterrichten und Interesse am Sprachunterricht für Kinder haben.

Eineinhalbtägiges Seminar (13 UE)

Kurszeiten:

11. und 12. Juni 2021; Fr, 15.00-20.00 Uhr, Sa, 9.30-17.30 Uhr


Die Vortragende:

Mag.a Zwetelina Ortega

Sprachwissenschaftlerin, Expertin für Mehrsprachigkeit und Gründerin des Bildungszentrum Linguamulti und der Sprachakademie LIMU Academy: Deutschkurse für Kinder von 2 – 10 Jahren. Selbst dreisprachig mit Bulgarisch, Spanisch und Deutsch aufgewachsen. Literarische Veröffentlichung: 2012 Gedichtband Aз und tú (Edition Yara). Bis 2012 Geschäftsführerin des Vereins „Wirtschaft für Integration“, seit 2009 Lektorin an der Universität Wien, Institut für Romanistik. Derzeit Leiterin von Fortbildungsseminaren u.a. an der Pädagogischen Hochschule Wien, am Landesinstitut für Schule in Bremen, für das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern u.v.m. Blog zu den Themen gelebte Mehrsprachigkeit und Spracherwerb für die Tageszeitung Der Standard. Mutter von zwei Kindern, die dreisprachig aufwachsen.

Kontakt: Elisabeth HotarekTel: +43 1 891 74-157 104

Lehrgang Alphabetisierung/Basisbildung mit Erwachsenen

Das AlfaZentrum für MigrantInnen der Wiener Volkshochschulen bietet seit 2002 Aus- und Weiterbildungen für den Alphabetisierungs- bzw. Basisbildungsunterricht an.
Dieser Lehrgang qualifiziert für die Basisbildungsarbeit mit Erwachsenen und entspricht den Kriterien, die dafür im Rahmen der Initiative Erwachsenenbildung festgelegt sind. Er umfasst folgende inhaltliche Module:
  • Rahmenbedingungen, Kontexte und Hintergrund der Basisbildung in Österreich
  • (Fach)Didaktik Deutsch / Sprachen / Mehrsprachigkeit
  • (Fach)Didaktik Alphabetisierung/Lesen/Schreiben
  • (Fach)Didaktik Mathematik
  • (Fach)Didaktik Digitale Kompetenzen
  • Lernkompetenzen / Lernprozessbegleitung / Beratung
  • Politische Bildung in der Basisbildung
  • Haltung und Selbstreflexion
  • Lernangebote planen und umsetzen (inkl. Praktikum)
Der Lehrgang wird – entsprechend der speziellen Expertise und Erfahrung des AlfaZentrums - auf die Arbeit mit Migrant_innen in der Zweitsprache Deutsch und den am AlfaZentrum entwickelten kombinierten Unterrichtsansatz Alphabetisierung und DaZ in besonderem Maße eingehen, aber auch den Umgang mit Mehrsprachigkeit und Unterrichtsaktivitäten für Deutsch als Erstsprache umfassen. Der Lehrgang wird von einem Team aus erfahrenen Basisbildner*innen und Referent*innen begleitet.

Adressat*innen:
Personen, die als Basisbildner*innen tätig werden wollen oder bereits als solche aktiv sind.

Mit dem Lehrgang erhalten Sie einen Überblick über Konzepte der Alphabetisierung bzw. Basisbildung und können diese im gegenwärtigen Kontext der österreichischen Erwachsenenbildung berücksichtigen. Sie erwerben Wissen in den Fach- und Kompetenzbereichen der Basisbildung sowie die Fähigkeit zur praktischen Anwendung als Lehrende (Methoden, Materialien,…). Der Lehrgang bietet Raum, Ihre Haltung und Rolle als Lehrende in der Arbeit mit Bildungsbenachteiligten laufend zu reflektieren. Nach dem Lehrgang können Sie Lernangebote für die Basisbildung inhaltlich planen und lerner*innenorientiert sowie erwachsenengerecht gestalten.

Der nächste Ausbildungslehrgang Alphabetisierung/Basisbildung mit Erwachsenen startet im Jänner 2021.

Kosten: € 1.950,00

Der Lehrgang ist von der wba mit 14,5 ECTS akkreditiert.

Kontakt: Angelika Hrubesch, Gerhild Ganglbauer und Stefanie Günes-Herzog

Email: alfa@vhs.at
Tel: +43 1 89174-157102