Lehrgang Dolmetschen (Asyl- und Polizeibereich)

Um dieses Video anzusehen, akzeptieren Sie bitte unsere Cookies.
In diesem Lehrgang können Sie grundlegende Techniken des Dolmetschens kennenlernen und sich speziell für das Dolmetschen im Asyl- und Polizeibereich weiterbilden. Dieser Lehrgang setzt den QUADA-Lehrgang für Dolmetscher*innen im Asylverfahren fort und bietet nun zusätzlich auch Inhalte zum Dolmetschen im Polizeibereich an.

Insgesamt besteht der Lehrgang aus 14 Lernmodulen. Sie können diese Module aber auch einzeln und ohne eine bestimmte Reihenfolge besuchen. Im Moment finden alle Module digital statt. Wir planen in Zukunft aber auch zusätzliche Termine vor Ort. Die Trainer*innen sind Expert*innen aus den Bereichen Dolmetschen, Asyl und Polizei.

Für die Zukunft planen wir auch die Möglichkeit einer Zertifizierung mittels Zertifikatsprüfung nach Abschluss aller Module.

Der Lehrgang wird vom lernraum.wien der Wiener Volkshochschulen, in Zusammenarbeit mit UNHCR Österreich und dem Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien als Trägerinnen angeboten.

Anmeldung:
lernraum.wien
Arthaberplatz 18, 1100 Wien
Telefon: +43 1 / 891 74 110 212
Kostenvoranschläge für Fördergeber*innen können Sie unter +431 89174110212 oder +43 699 1891 7729 sowie stefanie.guenes-herzog@vhs.at anfordern.

Facts im Überblick

Unterrichtssprache: Deutsch; Nachweis über B2 (Sprachprüfungszertifikat anerkannter Prüfungseinrichtungen) bzw. nach individueller Rücksprache mit der Lehrgangsleitung

Weitere Voraussetzungen: Dolmetscherfahrung

Umfang: 14 Lernmodule, die Sie auch einzeln buchen können; jedes Modul besteht aus einer Vorbereitung (online) und einem (digitalen) Schulungsteil


Kosten: Euro 100,00 pro Modul

Abschluss: Teilnahmebestätigung pro Lernmodul

Kursmaterial: Trainingshandbuch für Dolmetscher*innen im Asylverfahren und zusätzliches Lehrmaterial, das Sie im Kurs erhalten

Zertifizierungsprüfung: Eine Zertifizierung sowie Abschlussprüfung über die Inhalte des gesamten Lehrgangs sind geplant. Nähere Informationen dazu finden Sie ab Herbst 2022 hier.

Folgende Module werden angeboten:

Modulbeschreibung im Detail

Modul 1 Grundlagen des Dolmetschens
In diesem Modul werden grundlegende Informationen zum Dolmetschen vermittelt:
  • Allgemeine Informationen zum Beruf, zu Einsatzgebiete und Kompetenzen von Dolmetscher*innen (insb. im Asyl- und Polizeibereich)
  • Anspruch auf Beiziehung von Dolmetschenden

  • Rechtsstellung und Bezahlung von Dolmetscher*innen

  • Umgang mit Befangenheit

  • Fragen der Haftung

Modul 2 Dolmetschtechnik
Termin: Freitag, 07.10.2022  15.00- 19.00 Uhr  zur Anmeldung

Dieses Lernmodul behandelt die wichtigsten Dolmetschtechniken und Phasen des Dolmetschens und ihren Einsatz in verschiedenen Situationen:

  • Phasen des Dolmetschprozesses (Hören – Verstehen – Speichern – Übersetzen)
  • Simultane und konsekutive Dolmetschtechniken

  • Einfluss von Mimik und Gestik

  • Formen der Wiedergabe von Inhalten

Modul 3 Notizentechnik
Termin: Freitag, 11.11.2022  15.00-19.00 Uhr  zur Anmeldung

In diesem Lernmodul werden Grundlagen der Notizentechnik für Dolmetscher*innen vermittelt:

  • Aktives Zuhören und Strukturieren von Inhalten
  • Notizentechnik als Gedächtnisstütze für die Wiedergabe

  • Formen der Notation

  • Struktur von Notaten

  • Verwendung von Kürzeln, Symbolen und grafischen Zeichen

Modul 4 Vorbereitung auf Dolmetscheinsätze und Fachterminologie- Techniken des Wissenserwerbs
In diesem Lernmodul wird vermittelt, wie Dolmetscher*innen sich auf Dolmetscheinsätze vorbereiten und sich das nötige Fachwissen und Fachvokabular aneignen können:
  • Notwendigkeit und Möglichkeiten der Vorbereitung
  • Bedeutung von Fachterminologie

  • Recherchiertechniken und -tools

Modul 5 Vom-Blatt-Dolmetschung
Termin: Samstag, 10.12.2022  09.00- 13.00 Uhr  zur Anmeldung

In diesem Lernmodul wird vermittelt, was bei der mündlichen Wiedergabe von schriftlichen Texten (Niederschriften oder andere Dokumente) („Vom-Blatt-Dolmetschen“) zu beachten ist:

  • Anforderungen an das Vom-Blatt-Dolmetschen
  • Entstehungsprozess einer Niederschrift

  • Vom-Blatt-Dolmetschung als Dialog

  • Schwierigkeiten und Lösungsstrategien

Modul 6 Dolmetschen mit neuen Medien
Termin: Freitag, 09.09.2022  15.00- 19.00 Uhr ONLINE   zur Anmeldung

In diesem Modul wird vermittelt, welche Möglichkeiten des Audio- und Videodolmetschens es gibt und wie derartige Situationen gut gemeistert werden können:

  • Besonderheiten des Audio- und Videodolmetschen
  • Technische Rahmenbedingungen

  • Kompetenzen für das Audio- und Videodolmetschen

Modul 7 Die Rolle von Dolmetscher*innen im Asyl- und Polizeibereich
Termin: Freitag, 09.09.2022  15.00- 19.00 Uhr  zur Anmeldung
In diesem Modul wird vermittelt, welches Verhalten von Dolmetscher*innen erwartet wird, wie Dolmetscher*innen sich professionell verhalten und wie sie mit Schwierigkeiten und unterschiedlichen Erwartungen umgehen können:
  • Anforderungen an Dolmetscher*innen im Asyl- und Polizeibereich
  • Die Rolle von Dolmetscher*innen in verschiedenen Situationen

  • Umgang mit unterschiedlichen Erwartungen und Rollenkonflikten

  • Möglichkeiten zur Abgrenzung

Modul 8 Professionelles und qualitätsvolles Dolmetschen
Termin: Freitag, 23.09.2022  15.00- 19.00 Uhr  zur Anmeldung
In diesem Modul wird vermittelt, welche Grundlagen es für ein korrektes Verhalten von Dolmetscher*innen gibt und wie Dolmetscher*Innen mit schwierigen Situationen umgehen können:
  • Allgemeine Grundlagen der Berufsethik
  • Professionalität und professionelles Verhalten

  • Inhalte von Berufskodizes

  • Umgang mit Dilemma-Situationen

Modul 9 Dolmetschen für vulnerable Personen (Opfer von Gewalt/Folter/Menschenhandel, Minderjährige, psychisch Kranke)
Termin: Freitag, 13.01.2023  15.00-19.00 Uhr    zur Anmeldung
In diesem Modul wird vermittelt, wie Dolmetscher*innen sich in Situationen verhalten können, in denen sie für besonders vulnerable Personen, also Menschen, die aufgrund ihrer körperlichen, seelischen oder sozialen Situation besonders verletzlich sind, dolmetschen, und wie sie mit Herausforderungen in solchen Gesprächen umgehen können:
  • Vulnerabilität im Allgemeinen und speziell im Asyl- und Polizeiverfahren
  • Anzeichen von Vulnerabilität

  • Anforderungen an Dolmetscher*innen im Umgang mit vulnerablen Personen

Modul 10 Dolmetscher*innen als Expert*innen für mehrsprachige und transkulturelle Kommunikation
In diesem Modul wird vermittelt, wie sich Mehrsprachigkeit und der kulturelle Hintergrund von Sprecher*innen auf Gesprächssituationen auswirken, in denen Menschen mit verschiedenen Hintergründen miteinander kommunizieren, und welchen Einfluss die persönliche Mehrsprachigkeit von Dolmetscher*innen auf solche Situationen haben kann:
  • Grundlagen der Mehrsprachigkeit und transkulturellen Kommunikation
  • Reflexion der eigenen Mehrsprachigkeit und der eigenen Sprachbiografie

  • Professioneller Umgang mit persönlichen transkulturellen und mehrsprachigen Kompetenzen in Dolmetschsituationen

Modul 11 Psychisches Erleben von Dolmetscher*innen
Termin: Freitag, 03.02.2023   15.00-19.00 Uhr   zur Anmeldung
In diesem Modul wird vermittelt, wie Dolmetscher*innen mit Dolmetschsituationen umgehen können, die emotional schwierig und für sie persönlich belastend sein können:
  • Wissen über innerseelische (psychodynamische) Vorgänge, die Einfluss auf das persönliche Verhalten haben können
  • Auswirkungen solcher Einflüsse auf das persönliche Verhalten in Dolmetschsituationen

  • Wissen über Gefahren der sekundären Traumatisierung

  • Strategien zum Umgang mit belastenden Dolmetschsituationen

  • Möglichkeiten des Selbstschutzes

Modul 12 Asyl- und Flüchtlingsschutz
In diesem Modul wird vermittelt, auf welchen rechtlichen Grundlagen Flüchtlingsschutz und die Kommunikation mit Flüchtlingen im Asylverfahren basiert und wie das Asylverfahren in Österreich gestaltet ist:
  • Zentrale Aspekte von Flucht und Asyl
  • Österreichisches Asylverfahren (Organisation, Strukturen, Abläufe)

  • Formen des Schutzes und Aufenthalts in Österreich

Modul 13 Dolmetschen in der Rechts- und Rückkehrberatung
In diesem Modul wird vermittelt, welche Besonderheiten das Dolmetschen in der Rechts- und Rückkehrberatung aufweist und wie Dolmetscher*innen mit Herausforderungen in diesem Feld umgehen können:
  • Grundlagen der Rechts- und Rückkehrberatung
  • Einsatz von Dolmetscher*innen in diesem Feld

  • Herausforderungen und Strategien zum Umgang mit Schwierigkeiten

Modul 14 Dolmetschen in polizeilichen Verfahren
Termin: Freitag, 07.10.2022  15.00- 19.00 Uhr  zur Anmeldung
In diesem Modul wird vermittelt, wie das Polizeiwesen in Österreich organisiert ist und auf welchen rechtlichen Grundlagen der Einsatz von Dolmetscher*innen in diesem Feld beruht:
  • Das österreichische Polizeiwesen (Organisation, Strukturen, Abläufe)
  • Einsatz von Dolmetscher*innen im Polizeikontext