Blog

GewitterjägerInnen in Österreich

Science Vortrag am 1. März, 19:00 Uhr im Planetarium Wien

26.02.2018 Richter Hannes
GewitterjägerInnen - so genannte Storm Chaser - begannen vor mehr als 60 Jahren in den USA aktiv zu werden. Vor etwa 30 Jahren hat dieses nicht ungefährliche Hobby auch Europa erreicht. Viele Wetterdienste kooperieren heute mit freiwilligen Spottern und Chasern.
Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) ist als staatlicher Wetterdienst verpflichtet, die österreichische Bevölkerung mit Wetterprognosen und Wetterwarnungen zu versorgen. Dazu setzt die ZAMG eine Vielzahl an Wettermodellen, Messsystemen und -stationen in ganz Österreich ein. Trotzdem ist es immer noch schwierig, das gesamte Land lückenlos zu erfassen. Einen besonderen Stellenwert in der Wettervorhersage nehmen daher so genannte „Trusted Spotter“ ein. Mobile „Chaser“ (Gewitterjäger) aber auch ortsgebundene „Spotter“ (BeobachterInnen) des Trusted Spotter Netzwerkes sind auf ehrenamtlicher Basis tätig und melden dabei Unwetter- und Extremwetterereignisse sowie dabei auftretende Schäden.
Gewitter sind faszinierende Ereignisse! Egal ob am Himmel über Wien oder doch an der südfranzösischen Küste. © Maxime Raynal
Das TRUSTED SPOTTER NETWORK ÖSTERREICH ist eine Kooperation der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ZAMG (www.zamg.ac.at), SKYWARN AUSTRIA (www.skywarn.at), und dem European Severe Storms Laboratory ESSL in Form der European Severe Weather Database ESWD (http://www.eswd.eu). Sämtliche Berichte oder Meldungen der Spotter werden über die Unwetterdatenbank ESWD veröffentlicht und unterliegen strengen Richtlinien. Die ESWD dient dabei als Schnittstelle zwischen Trusted Spottern und MeteorologInnen der ZAMG. Um den Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, bietet die ZAMG angehenden und bereits lizensierten Trusted Spottern umfangreiche Betreuung und Schulungen an.

Man muß aber selbst keinE HobbymeteorologIn sein, heute gibt es auch mit dem Smart-Phone Möglichkeiten, jederzeit und allerorts Wetter und Unwetter zu melden und den MeteorologInnen beim Erstellen von Prognosen und Warnungen zu helfen und so zum besseren Schutz der Bevölkerung beizutragen.

Am Donnerstagabend berichtet der Meteorologe Thomas Krennert im Planetarium über Gewitterjäger, gestern, heute und morgen!

 
Mehr Infos gibt es hier: TRUSTED SPOTTER NETWORK ÖSTERREICH

Gewitterjäger in Aktion.