Informationen zu Kursen an der VHS und im Freien finden Sie unter www.vhs.at/corona Wir freuen uns auf Sie!
Blog

Thesenarbeit

26.02.2019
Thesen bewerten durch selbstständiges und gemeinsames Denken
Das Thesenpapier ermöglicht eine konzentrierte Auseinandersetzung mit einem Thema. Dabei werden verschiedene Kompetenzen aktiviert und geübt und es wird das vorhandene Wissen gefestigt.
Wie wir alle wissen sind dies Kompetenzen, die geübt werden müssen. 

Material

Ausgangsmedium (Text, mathematisches Problem, …), Thesen, Thesenpapier
(= Auflistung der Thesen, nummeriert), Nummernschilder, Karteikarten/Moderationskarten

Fächer und Skills

Deutsch, Englisch, Mathematik


  • Lernbegleitung
  • Social Skills
  • Textkompetenz
  • Kommunikation

Umsetzung

Die Thesenarbeit kann sowohl als Einführung als auch zur Wiederholung bzw. Festigung eines Themas dienen.
Für die Thesenarbeit werden bereits fertig ausformulierte Thesen benötigt. Unter Thesen werden Aussagen verstanden, die Gedanken oder Behauptungen sein können. Behauptungen können wahr oder falsch sein.
Diese Thesen können sich auf einen Text, auf ein bestimmtes Thema oder auch auf ein mathematisches Problem beziehen. Jedenfalls muss das behandelte Thema allen SchülerInnen bekannt sein!
Jede/r SchülerIn erhält einen Zettel mit verschiedenen nummerierten Thesen zu einem Thema. Ist das Thema beispielsweise „Rechtschreibung im Deutschen“, so können die Thesen etwa lauten:


„Alle Nomen werden im Deutschen groß geschrieben.“
„Adjektive sind Eigenschaftswörter.“
„Im Deutschen werden nur Nomen groß geschrieben.“
„Verben schreibt man in allen Fällen klein.“

Der/die SchülerIn muss sich für drei Thesen entscheiden. Welche Thesen das sind, hängt auch von der Fragestellung bzw. der Aufgabe ab. Es können die drei „richtigen“, die drei „bedeutsamsten“, die drei „am besten beschreibenden“ Thesen sein.

Im nächsten Schritt bilden die SchülerInnen Paare und es einigen sich zwei MitschülerInnen wieder auf drei Thesen. Nun findet das Paar ein anderes Paar, um sich in der Gruppe wieder auf drei Thesen zu einigen. Diese drei ausgewählten Thesen werden nun von einem vorbereiteten Thesenpapier ausgeschnitten oder auf Moderationskarten festgehalten.
Währenddessen legt die Lehrperson Nummernschilder am Boden im Zentrum der Klasse aus. Nun sollen die 4er-Teams ihre gewählten drei Thesen zu den entsprechenden Nummern legen.
Anschließend wird erhoben, welche Thesen am häufigsten und welche am seltensten gewählt wurden. Im darauffolgenden Gespräch wird diskutiert, warum es zu dieser Auswahl gekommen ist und warum andere Thesen nicht gewählt wurden. Wenn möglich soll jeder Schüler und jede Schülerin zu Wort kommen. Dabei soll von der Lehrperson klargestellt werden, dass jede Auswahl ihre Berechtigung hat. Im Falle von falsch/wahr-Thesen soll gemeinsam mit den SchülerInnen ihre Auswahl der Thesen besprochen und diese auch begründet werden.

Variationen

Eigene Thesen erstellen


Eine empfehlenswerte Variante ist, die Kinder in der Vorstunde selbst Thesen – zum Beispiel nach dem Lesen eines Textes – erstellen zu lassen. Diese selbst erstellten Thesen sollen von der Lehrperson eingesammelt, korrigiert und zu einem Thesenpapier geordnet werden. In diesem Kontext scheint es sinnvoller, das Thesenpapier zur Wiederholung bzw. Festigung einzusetzen, jedoch lässt es sich auch hier als Einstieg in ein Thema verwenden. So könnte die Überschrift eines Textes vorgelesen bzw. ausgeteilt werden und die Kinder haben nun die Aufgabe, Thesen zum erwarteten Text zu erstellen. Nun kann man selbst abwägen, ob der Text anschließend gelesen wird und dann die Thesen ausgewählt werden oder vice versa. Der Vorteil daran, zuerst die Thesen zu verwenden, ist, dass sich die Kinder kognitiv mit der neuen Materie auseinandersetzen müssen, ihr Wortschatz aktiviert wird und Erwartungen sowie Lesemotivation kreiert werden können.
Angeleitete Diskussion


Kommunikation, Argumentieren und ein demokratisches Grundverständnis im Sinne eines empathischen Einfühlens in andere Sichtweisen können mit dieser Methode trainiert werden.
Beim anschließenden Austausch im Plenum sollen sich Kinder für ausgewählte Thesen, die sie selbst nicht vertreten würden, einsetzen. In Gruppen sollen in 10 Minuten Argumente für diese These gesucht und im Anschluss in einer angeleiteten Diskussion vertreten werden. Dabei muss die Lehrperson darauf achten, dass immer nur ein Kind spricht und die Argumente schlüssig sind. Tipp: Einsatz eines „Sprechballs“:
Wer den Sprechball hält, darf reden, alle anderen müssen zuhören.
Thesenarbeit | 659.88 KB