Wir sind online für Sie da! Nutzen Sie die Zeit und bilden Sie sich weiter: www.vhs.at/digital.

Gegenbewegungen

Veranstaltungsreihe inspiriert von Karl Polanyis Konzept der Gegenbewegung
**** English Information below ****

Gegenbewegungen: Hochkarätige Analysen zu einer Welt im Umbruch

Die Veranstaltungsreihe greift das Motiv der GEGENBEWEGUNGEN von Karl Polanyi auf, um die sozialen Kämpfe unserer Zeit als Antworten auf einen außer Kontrolle geratenen Marktkapitalismus kritisch in den Blick zu nehmen und über alternative Entwürfe und Visionen einer solidarischen und nachhaltigen gesellschaftlichen Entwicklung nachzudenken.

Der Wirtschaft ihren Platz zuweisen (März-Juni 2021)
Viele gesellschaftliche Probleme sind dadurch verursacht, dass Wirtschaft als Marktwirtschaft missverstanden wird und damit ökologische und soziale Anliegen zweitrangig werden. Diese verengte Sichtweise des Wirtschaftens erweist sich aber vielfach als zerstörerisch, weshalb im ersten Teil der Reihe nach Alternativen gesucht wird.

Kapitalismus und Demokratie (Oktober-Dezember 2021)
War der sozial befriedete Kapitalismus in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts vom Ausbau der Demokratie begleitet, ist sie seither in neuer Weise umkämpft. Der zweite Teil der Veranstaltungsreihe diskutiert aktuelle Entwicklungen und zeigt, inwiefern Demokratie heutzutage gefährdet ist und wie und wo um ein demokratisches Gemeinwesen gerungen wird.

Die Veranstaltungsreihe wird veranstaltet von WU Wien, TU Wien, International Karl Polanyi Society, JKU Linz, gfk – Gesellschaft für Kulturpolitik (Linz), IAE - Institut für angewandte Entwicklungspolitik (Linz), VHS Linz und den Wiener Volkshochschulen, in Kooperation mit der AK Wien und der AK Oberösterreich.
****
COUNTERMOVEMENTS
The lecture series takes up Karl Polanyi's motif of COUNTERMOVEMENTS in order to critically examine the social struggles of our time as responses to a market capitalism that has gotten out of control and to reflect on alternative designs and visions of a sustainable and just societal development.

MARCH - JUNE 2021: PUTTING THE ECONOMY IN ITS PLACE
Many societal problems are caused by misunderstanding the economy as a market economy and thus making ecological and social concerns secondary. Very often the particular structure of the economy proves to be destructive, which is why the first part of the series will take a closer look at alternatives.

Die Veranstaltungen

Wichtig: Sie müssen sich für alle Veranstaltungen anmelden!
Important: You have to sign in for any event – otherwise there is no possibility to join!


Alle Veranstaltungen finden online statt – all events take part online



Roland Atzmüller, Andreas Novy, Magdalena Prieler und Markus Marterbauer im Gespräch: Karl Polanyi – Der Wirtschaft ihren Platz zuweisen | 23.03.2021

Moderation: Brigitte Aulenbacher
Online. Abgehalten auf Deutsch.
Link zur Veranstaltung: https://www.vhs.at/de/k/558562974
Um dieses Video anzusehen, akzeptieren Sie bitte unsere Cookies.

Richard Kozul-Wright: International trade and climate justice | 13.04.2021


Kommentar: Karin Fischer, Moderation: Roland Atzmüller
Online. Abgehalten auf Englisch.

Andrew Cumbers: The Return of the Public | 21.04.2021


Kommentar: Alexandra Strickner, Moderation: Roland Atzmüller
Online. Abgehalten auf Englisch.

Ulrike Knobloch: Ökonomie des Versorgens | 27.04.2021


Kommentar: Andreas Novy, Moderation: Michael Getzner
Online. Abgehalten auf Deutsch.
Link zur Veranstaltung: https://www.vhs.at/de/k/558563031

Nancy Fraser: Incinerating nature: Why global warming is baked into capitalist society | 04.05.2021


Kommentare: Brigitte Aulenbacher, Attila Melegh; Moderation: Andreas Novy, Laudatio: Klaus Dörre
Ort: Wien – Wappensaal des Wiener Rathauses und online
Anmeldemöglichkeit wird in Kürze hier veröffentlicht

Nancy Fraser: Against the environmentalism of the rich: What capitalism’s history can teach us about ecopolitics | 05.05.2021


Kommentar: Andreas Novy, Moderation: Brigitte Aulenbacher
Linz: VHS Linz und online. Abgehalten auf Englisch.

Kelle Howson: The Fairwork Foundation: Strategies for improving platform work in a global context | 11.05.2021


Kommentar: Benjamin Herr, Moderation: Roman Seidl
Online. Abgehalten auf Englisch.
Link zur Veranstaltung: https://www.vhs.at/de/k/558563032

Julie Froud: Renewing the foundational economy: a challenge of co-ordination | 18.05.2021


Kommentare: Jürgen Essletzbichler, Jakob Kapeller; Moderation: Alexander Hamedinger
Online. Abgehalten auf Englisch.
Link zur Veranstaltung: https://www.vhs.at/de/k/558563034

Brigitte Aulenbacher, Tine Haubner und Cornelia Klinger im Gespräch: Geld oder Leben – Sorge und Sorgearbeit im Kapitalismus | 01.06.2021


Moderation: Andreas Novy
Wien: Technisch Gewerbliche Abendschule und online. Abgehalten auf Deutsch.
Link zur Veranstaltung: https://www.vhs.at/de/k/558563035

Brigitte Aulenbacher, Tine Haubner und Cornelia Klinger im Gespräch: Gut umsorgt im Kapitalismus? Warum und wie Sorge und Sorgearbeit vergemeinschaftet, vermarktet, technologisiert werden | 02.06.2021


Kommentar: Karin Leitner (AKOÖ), Moderation: Roland Atzmüller.
Linz: AK OÖ Bildungshaus Jägermayrhof und online. Abgehalten auf Deutsch.

Alex Demirovíc: Transformation by desaster oder by design – warum der Kapitalismus den Weg zur Normalität nicht zurückfinden wird | 08.06.2021


Kommentar: Elisabeth Springler, Moderation: Alexandra Strickner
Wien: VHS Ottakring und online. Abgehalten auf Deutsch.
Link zur Veranstaltung: https://www.vhs.at/de/k/558563036

Alex Demirovíc: Wirtschaftsdemokratie neu denken | 09.06.2021

Kommentar: N.N. (AKOÖ), Moderation: Johanna Grubner
Linz: AKOÖ Bildungshaus Jägermayrhof und online. Abgehalten auf Deutsch.

Juliet Schor: Rehabilitating the Sharing Economy | 15.06.2021


Kommentare: Elke Schüßler, Katarzyna Gruszka; Moderation: Justin Kadi
Online. Abgehalten auf Englisch.
Link zur Veranstaltung: https://www.vhs.at/de/k/558563037


Veranstaltet von/organized by:

In Kooperation mit: