Infos zu unseren Covid-Sicherheitsmaßnahmen in den unterschiedlichen Kursen finden Sie hier.
Geschichte

Die barocke Stadtbefestigung Wiens ScienceCard

Vom Ausbau zur Stadtfestung bis zur Demolierung 1860 Teil 2
  • Veranstalter:  VHS Mariahilf, Neubau, Josefstadt
  • 03.11.2020 , 18:00 - 20:00 Uhr
  • Kursleitung: DI Ludwig Varga
  • Kursort: VHS Mariahilf, Neubau, Josefstadt, Damböckgasse 4 , 1060 Wien
  • TeilnehmerInnen: 1 - 18
  • Kurs-Nr. 10466775
  • 2 Unterrichtseinheiten
Nach der Ersten Türkenbelagerung wurde die Notwendigkeit der Erneuerung bzw. Verbesserung der Fortifikationsanlagen der Stadt Wien erkannt und die Befestigung in barocker Manier um- und ausgebaut. Rechtzeitig zur Abwehr der Zweiten Türkenbelagerung fertiggestellt, verliert die Stadtmauer danach durch die fortschreitende Militärtechnik an Bedeutung und bleibt bis zur Schleifung um 1860 ein Hemmschuh in der Entwicklungsmöglichkeit des Stadtkerns.
Ebenso wie der Anfang des 18. Jahrhunderts errichtet Linienwall, dessen militärische Bedeutung sich nach knapp einem Jahrhundert Bestand zur reinen fiskalischen Grenze verwandelte, bietet die Stadtmauer und ihr Umfeld einerseits die Grundlage für manche Anekdote zur Stadtgeschichte wie auch andererseits die Rahmenbedingung für die weitere Stadtentwicklung. Diese Zusammenhänge werden ebenso behandelt.


€ 8,00
Diese Veranstaltung ist nicht online buchbar. Bitte schreiben Sie uns eine Nachricht an mariahilf@vhs.at.