Geschichte

Die Wiener Stadtverwaltung 1938

Umbrüche – Veranstaltungsreihe zum Gedenkjahr 2018
»Wir wissen es, daß diese Beamtenschaft ihre Pflicht auch im neuen Wien tun wird«
Die Wienbibliothek nimmt das Jahr 2018 zum Anlass, im Rahmen einer Ausstellung einen Blick auf die Wiener Stadtverwaltung nach dem "Anschluss" im März 1938 zu werfen. Dieser Blick lässt sich aus zwei Perspektiven einnehmen: aus jener der öffentlichen Wahrnehmung mit den mehr oder weniger bekannten Bildern der Propaganda, Repräsentation, Repression und Verfolgung, aber auch aus jener der städtischen Bediensteten. Welche Auswirkungen hatten die politischen Änderungen auf die Beamtenschaft? In welchem Ausmaß kamen sie ihrer "Pflicht" nach, wie es im Eingangszitat von NS-Bürgermeister Hermann Neubacher (Das Kleine Blatt, 18. März 1938) formuliert wurde? (sept)

Treffpunkt: Foyer der Wienbibliothek im Rathaus, Eingang Felderstraße, Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock
Es führt der Kurator der Ausstellung, Mag. Christian Mertens.


Teilnehmerinfos

Treffpunkt: Foyer der Wienbibliothek im Rathaus, Eingang Felderstraße, Stiege 6 (Glaslift), 1. Stock

Es führt der Kurator der Ausstellung, Mag. Christian Mertens.
€ 0,00