Humanmedizin

Der Glanz der Wiener Medizin begann am Obduktionstisch ScienceCard

  • Veranstalter:  VHS Simmering
  • 24.04.2023, 18:00 - 19:30 Uhr
  • Kursleitung: Mag.a Dr.in Daniela Angetter-Pfeiffer
  • Kursort: VHS Simmering, Gottschalkgasse 10 , 1110 Wien
  • TeilnehmerInnen: 1 - 30
  • Kurs-Nr. 23GG1194
  • 1.5 Unterrichtseinheiten
Lange Zeit behandelte man Patienten nur nach äußeren Symptomen oder ließ die Natur entscheiden, ob der Patient überlebte oder nicht. Dass zu Beginn des 19. Jahrhunderts Sektionen eine wahre Fundgrube für neue bisher unbekannte Symptome bei Krankheitsbildern waren und zu einer richtigen Diagnose verhalfen, war für die meisten Professoren zu dieser Zeit noch völliges Neuland und stieß auf breite Ablehnung. Erst nach und nach gewann die Anatomie an Ansehen für Befund und Therapie.

Daniela Angetter studierte Geschichte und Germanistik in Wien. Sie arbeitet am Austrian Centre for Digital Humanities and Cultural Heritage der Österreichische Akademie der Wissenschaften und ist spezialisiert auf Medizin- und Militärgeschichte.

Teilnehmer*inneninfos

Bitte informieren Sie sich vor Kursantritt über die geltenden Covid-19-Maßnahmen der Wiener Volkshochschulen. www.vhs.at/corona
€ 7,00