VHS-Bildungstelefon (Montag-Donnerstag 08:00–18:00 Uhr, Freitag 08:00–16:00 Uhr):
+43 1 893 00 83 info@vhs.at
Humanmedizin

Hochsensibilität aus psychologischer Sicht ScienceCard

  • Veranstalter:  VHS Simmering
  • 30.04.2024, 18:00 - 19:30 Uhr
  • Kursleitung: Dr. Franz Ahamer
  • Kursort: VHS Simmering, Gottschalkgasse 10 , 1110 Wien
  • Teilnehmer*innen: 1 - 30
  • Kosten: € 7,00
  • Kurs-Nr. 24GG1078
  • 1.5 Unterrichtseinheiten
Hochsensibilität (HSP) gibt es als Begriff seit 1995, geprägt von Elaine Aaron. Doch was ist das eigentlich? Bin ich, ist mein Kind, mein*e Partner*in hochsensibel? Wie kann ich das feststellen – und: Wie wichtig ist es, das zu wissen?

Manche hochsensible Menschen leiden unter diesen Anlagen. Um im Alltag gut zurechtzukommen, entwickeln die Betroffenen eigene Strategien. Andere hingegen genießen ihre Feinfühligkeit, denn sie können mit ihr gut umgehen und finden beispielsweise in den Künsten oder im Umgang mit anderen Menschen Freude und können sich so sehr lebendig und wirksam fühlen.

Diagnostisch wichtig ist die Abgrenzung zu Autismus-Spektrum-Störungen bzw AD(H)S, um richtig mit der Anlage umgehen zu können.

Dr. Franz Ahamer ist Psychotherapeut, Afrikanist und Sprachwissenschaftler an der Universität Wien.
€ 7,00
Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht.
Eine Unterrichtseinheit (im Folgenden kurz „UE“) dauert 60 Minuten und besteht aus 50 Minuten Unterricht und 10 Minuten Pause. Eine halbe UE dauert 30 Minuten und besteht aus 25 Minuten Unterricht und 5 Minuten Pause.