Biologie

Enzyme - versteckte Helfer im Alltag und was sie mit Gentechnik zu tun haben ScienceCard

In Kooperation mit Vienna Open Lab
  • Veranstalter:  VHS Ottakring
  • 02.03.2020 - 09.03.2020 , Uhrzeiten variieren
  • Kursleitung: Open Science - Lebenswissenschaften im Dialog
  • Kursort: VHS Ottakring, Ludo Hartmann-Platz 7 , 1160 Wien
  • TeilnehmerInnen: 1 - 30
  • Kurs-Nr. T0453837
  • 3,5 Unterrichtseinheiten
Enzyme begegnen uns täglich, ihre zentrale Rolle für unser Leben wird aber kaum wahrgenommen. Sie stecken nicht nur in unserem Körper, sondern auch in zahlreichen Produkten. In der Textilindustrie werden Enzyme genutzt, um Jeans einen Used-Look zu verpassen, bei der Saftproduktion kommen sie zum Einsatz, um trübe Säfte zu klären und im Waschpulver helfen sie dabei, auch bei geringen Temperaturen
hartnäckige Verschmutzungen zu lösen. Viele dieser und weitere Anwendungsfelder sind erst durch die
Fortschritte in der Bio- und Gentechnologie möglich geworden. Wie Enzyme im großen Maßstab produziert werden und welche Wirkmechanismen genutzt werden können, wird in diesem Vortrag erläutert.
Ergänzend dazu findet ein praktischer Experimentier-Workshop im Vienna Open Lab statt, in dessen Verlauf die TeilnehmerInnen einfache Experimente mit ausgewählten Enzymen durchführen, um deren Funktionsweise und die industrielle Nutzung zu erkunden.

Vortragende: Dr.in Karin Garber & Sabine Lasinger, BSc.

Vortrag VHS Ottakring: 2.3.2019 um 18 Uhr
Zweiter Termin im Vienna Open Lab: 9.3.2019 um 18 Uhr
Dr. Bohr-Gasse 3, 1030 Wien


Info: Die Termine können nur gemeinsam gebucht werden! Vergünstigter Eintritt ins Vienna Open Lab von € 6,- wird direkt vor Ort eingehoben und ist nicht in der science card enthalten.

In Kooperation mit Vienna Open Lab.


€ 0,00