Geschichte

Koloman Moser und Egon Schiele ScienceCard

  • Veranstalter:  VHS Wiener Urania
  • 30.10.2018 , 18:30-20:00 Uhr
  • Kursleitung: Mag.a Elke Wikidal
  • Kursort: VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1 , 1010 Wien
  • Kurs-Nr. 18h582
  • 1,5 Unterrichtseinheiten
1918 markiert nicht nur das Ende der Habsburgermonarchie, sondern ist auch das Todesjahr einiger bedeutender Künstler der Jahrhundertwende. Die Vorträge beleuchten ihr künstlerisches Werk und Privatleben im Kontext der Stadtgeschichte Wiens um 1900. Das Wintersemester widmet sich dem Kunstgewerbler und Maler Koloman Moser sowie dem Maler und Zeichner Egon Schiele, die wenige Wochen vor Kriegsende im Herbst 1918 verstarben.

Info: Bitte kommen Sie mindestens 10-15 Minuten vor Beginn, wenn Sie noch keine Eintrittskarte haben. Der Eingang zum Vortragssaal befindet sich an der Rückseite des Hauses, die Kassa beim Haupteingang.


Koloman Moser (1868-1918)
1. Kolo Moser und Wien
02. Okt 18:30-20:00

2. Secession und Wiener Werkstätte
16. Okt 18:30-20:00

3. Der Maler Kolo Moser
30. Okt 18:30-20:00

Egon Schiele (1890-1918)
1. Schiele und Wien
13. Nov 18:30-20:00

2. Expressionismus und Provokation
27. Nov 18:30-20:00

3. Porträts und Landschaftsbilder
11. Dez 18:30-20:00
€ 6,00