Wir sind online für Sie da! Nutzen Sie die Zeit und bilden Sie sich weiter: www.vhs.at/digital.
Geschichte

Heilige Hände: das vielseitige Wirken der Hebamme im goldenen Zeitalter. (Webinar) ScienceCard, Webinar

Geburtshilfe als sakrales Handwerk?
  • Veranstalter:  VHS Wiener Urania
  • 11.05.2021 , 18:00 - 19:30 Uhr
  • Kursleitung: Sabrina Grohsebner-Abramovich BA MA
  • Kursort: Webinar
  • TeilnehmerInnen: 8 - 100
  • Kurs-Nr. 10493044
  • 1.50 Unterrichtseinheiten, davon 0.00 online
Im Spanien der frühen Neuzeit ist Geburtshilfe eng an symbolische Tradition und tradierte Geste gebunden. Demzufolge erfährt die Figur der Hebamme eine rituelle, ja sogar allegorisch-religiöse und schicksalsformende Darstellung in Text und Bild dieser Zeit. Metaphorische Bezüge zu weiblicher Handarbeit ergeben sich und lassen ihre damalige Praxis in neuem Licht erscheinen.
Im Spanien der frühen Neuzeit ist Geburtshilfe eng an symbolische Tradition und tradierte Geste gebunden. Demzufolge erfährt die Figur der Hebamme eine rituelle, ja sogar allegorisch-religiöse und schicksalsformende Darstellung in Text und Bild dieser Zeit. Metaphorische Bezüge zu weiblicher Handarbeit ergeben sich und lassen ihre damalige Praxis in neuem Licht erscheinen.

Sabrina Grohsebner BA, MA ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des FWF-Projekts „The Interpretation of Childbirth in Early Modern Spain“ (Inst. für Romanistik, Univ. Wien) und erforscht die Repräsentation der Hebamme des Goldenen Zeitalters, insbesondere ihrer Hände, in ihrer Dissertation. Derzeit ist sie Junior Fellow des Internationalen Forschungszentrums Kulturwissenschaften (IFK).
€ 6,00