Wir sind online für Sie da! Nutzen Sie die Zeit und bilden Sie sich weiter: www.vhs.at/digital.
Wirtschaftswissenschaften

Digitalisierung im Finanzmarkt (Webinar) ScienceCard, Webinar

  • Veranstalter:  VHS Wiener Urania
  • 21.04.2021 , 19:30 - 21:00 Uhr
  • Kursleitung: Mag. Franz Nauschnigg
  • Kursort: Webinar
  • TeilnehmerInnen: 8 - 100
  • Kurs-Nr. 10501991
  • 1.50 Unterrichtseinheiten, davon 0.00 online
Die Digitalisierung aller gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereiche wirft wichtige Fragen auf. Der Finanzmarkt ist in der Digitalisierung ein Vorreiter z.B. im Banken- und Kapitalmarktbereich und kann dadurch teilweise als Model für andere Sektoren dienen. Die Digitalisierung erhöht die Produktivität was zur Schließung von Bankfilialen und Mitarbeiterabbau, aber auch neuen Dienstleistungen wie Telebanking führt. Bankdienstleistungen werden dadurch produktiver und billiger. Neue Probleme entstehen durch Online-Kriminalität und Falschnachrichten.
Durch die Coronavirus-Pandemie ist es zusätzlich zu einem starken Anstieg der Digitalisierung im Finanzmarkt gekommen. So stieg z.B. der Computer Handel (Algo-Trading) auf den Devisen-Märkten stark an. Mehr als 60 Prozent aller Trades mit Positionsgrößen von über zehn Millionen Dollar wurden auf der JPM-Plattform per Algo getätigt. Vor einem Jahr lag dieser Wert noch bei 50 Prozent.
Digitalisierung führt auch zu deflationären Impuls, weil der Preis für Computerleistung exponentiell sinkt und durch Digitalisierung auch der Preisvergleich und der Wettbewerb (Amazon) intensiviert wird. Das in der Corona Krise stark gestiegene Teleworking führt dazu, das Arbeiten leichter in Länder mit niedrigen Löhnen ausgelagert werden können.
Der Zahlungsverkehr wird zunehmend digitalisiert. Ist für Europa problematisch da er durch digitale Giganten aus den USA und China, beherrscht wird.

Vortragender Franz Nauschnigg bis 2019 Leiter Internationale Abteilung Oesterreichische Nationalbank, Mitglied International Relations Committee Eurosystem, Gruppe EZB Ratskoordinatoren, EU-Wirtschafts- und Finanzausschuss. Vortragender Europa Kolleg Brügge.
€ 6,00