Geschichte

Dschingis Khan und die "Hebräer" ScienceCard

Jüdisches Leben im Weltreich der Mongolen, 13.-14. Jahrhundert
  • Veranstalter:  Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung
  • 15.05.2019 , 18:30 - 20:00 Uhr
  • Kursleitung: Mag. Dr. Johannes Preiser-Kapeller
  • Kursort: Jüd. Institut f. Erwachsenenbildung, Praterstern 1 , 1020 Wien
  • TeilnehmerInnen: 1 - 30
  • Kurs-Nr. FV19484
  • 1,5 Unterrichtseinheiten
Mit den Eroberungen des Dschingis Khan und seiner Nachfolger im 13. Jh. geriet auch ein großer Teil der jüdischen Gemeinden von Osteuropa bis nach Ostasien unter mongolische Herrschaft. Sie litten unter den oft blutigen Feldzügen der Mongolen, konnten aber unter manchen Herrschern von einer toleranten Religionspolitik profitieren; einzelne Juden machten sogar Karriere. Im Vortrag wird dies vor dem Hintergrund der Pax Mongolica diskutiert.

Dr. Johannes Preiser-Kapeller
Institut für Mittelalterforschung/Abteilung Byzanzforschung, Österreichische Akademie der Wissenschaften

Teilnehmerinfos

Mit ScienceCard gratis!
€ 6,00