Kultur

Wiener*innen vor und hinter der Kamera in den Hollywood Studios ScienceCard

Film-Exil Hollywood - Von Hedy Lamarr bis zum Jewish Film Noir
  • Veranstalter:  Jüdisches Institut für Erwachsenenbildung
  • 25.02.2020 , 18:30 - 20:00 Uhr
  • Kursort: Jüd. Institut f. Erwachsenenbildung, Praterstern 1 , 1020 Wien
  • TeilnehmerInnen: 6 - 30
  • Kurs-Nr. 10457256
  • 1,5 Unterrichtseinheiten
Teil der 5-teiligen Vortragsreihe:
Film-Exil Hollywood - Von Hedy Lamarr bis zum Jewish Film Noir
25. Februar bis 18. Mai 2020


Eines der folgenschwersten Kapitel in der Kulturgeschichte des österreichischen Films ist das Filmexil in Hollywood. Aus Wien und Berlin vertrieben, arbeiteten einige der über 2000 Filmschaffenden in den Hollywood-Studios und prägten den amerikanischen Film entscheidend. Ehemalige Wiener wie Fred Zinnemann, Erich Korngold, Fritz Lang, Otto Preminger oder Billy Wilder konnten sich durchsetzen, andere mussten sich mit der zweiten Reihe begnügen. Unter den Exilant*innen ragte eine Wienerin heraus, die das Frauenbild der 1940er- und 1950er-Jahre veränderte: die in einer Döblinger jüdischen Familie aufgewachsene Hedy Lamarr. Ihre Filme und die anderer Filmkünstler stehen im Zentrum der Film-Vortragsreihe.

€ 6,00