Biologie

Biodiversität in Costa Rica und Österreich: Vögel, Frösche und Tagfalter ScienceCard

  • Veranstalter:  Planetarium
  • 09.01.2020 , 19:00 - 20:30 Uhr
  • Kursort: Planetarium Wien, Oswald Thomas Platz 1 , 1020 Wien
  • TeilnehmerInnen: 1 - 100
  • Kurs-Nr. 10443021
  • 1,5 Unterrichtseinheiten
Die Artenvielfalt tropischer und temperater Regionen der Erde unterscheidet sich enorm
voreinander. Am Beispiel gut untersuchter Tiergruppen werden die Gründe diskutiert
und die Besonderheiten der Vielfalt und Lebensweise vorgestellt und verglichen.

Der Vortragende Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Harald W. Krenn, geboren in Wien, studierte Lehramt Biologie und Umweltkunde sowie Zoologie und Botanik und ist an der Universität Wien im Fach Zoologie habilitiert. Das
wissenschaftliche Arbeitsgebiet umfasst Vögel und vor allem Insekten mit einem Schwerpunkt
auf Nahrungsaufnahme blütenbesuchender Arten. In einem integrativen Forschungsansatz
werden Form-Funktionsbeziehungen im evolutionären Kontext untersucht.

Schwerpunkt Biodiversität: Biologische Vielfalt ist die Grundlage für unser Wohlergehen. Nahrungsmittelproduktion, Wohlstand, der Schutz vor Naturgefahren und vieles mehr hängen von stabilen, artenreichen Lebensgemeinschaften ab. Doch intakte Lebensräume schrumpfen rasant, etwa jede vierte Tier- und Pflanzenart ist vom Aussterben bedroht. In Österreich steht knapp ein Drittel aller beurteilten Arten auf den Roten Listen. Wie können wir diesem Verlust entgegenwirken? Diese Frage stellt sich die Universität Wien und das VHS Science Programm in verschiedenen Vorträgen mit ExpertInnen der Uni Wien im Wintersemester 2019/20. Termine der einzelnen Vorträge: 7. Okt, 14. Okt, 16. Okt., 25. Okt, 15. Nov, 2. Dez., 12. Dez., 9. Jän, 20. Jän, 27. Jän
Bitte schließen Sie Ihre Reservierung direkt über den Warenkorb ab. Die Reservierung ist kostenlos, die Preise für die Tickets müssen beim Abholen an den Kassen bezahlt werden. Preise sind hier ersichtlich.