Biologie

Pflanzen und ihre Bestäuber – was passiert, wenn einer geht? ScienceCard

  • Veranstalter:  Planetarium
  • 30.03.2020 , 19:00 - 20:30 Uhr
  • Kursort: Planetarium Wien, Oswald Thomas Platz , 1020 Wien
  • TeilnehmerInnen: 1 - 100
  • Kurs-Nr. 10457075
  • 1,5 Unterrichtseinheiten
Etwa 90% aller Pflanzen werden von Tieren bestäubt und dienen diesen Tieren als Futterquellen. Verschwindet einer der beiden Partner, kann dies schwerwiegende Auswirkungen haben. Fallbeispiele, Forschung und Naturschutzmaßnahmen.

Dr.in Agnes Dellinger ist Botanikerin und forscht zum Thema Bestäubungsbiologie und Blütenevolution einer tropischen Pflanzengruppe. Ihre weiteren Forschungsinteressen umfassen Reproduktionsstrategien von Gebirgspflanzen, Populationsdynamiken und Anpassungen an den Lebensraum.

Eintritt 6€ (Mit science card gratis!)
Die Vorträge im Science Programm sind spontan besuchbar, für einen sicheren Sitzplatz bei großem Andrang empfiehlt sich eine Reservierung unter www.planetarium.wien oder planetarium@vhs.at.

Die science card ist online unter www.vhs.at, vor Ort im Planetarium sowie an allen VHS Standorten erhältlich und ermöglicht den freien Besuch von über 200 wissenschaftlichen Vorträgen pro Semester.



Schwerpunkt Biodiversität:
Biologische Vielfalt ist die Grundlage für unser Wohlergehen. Nahrungsmittelproduktion, Wohlstand, der Schutz vor Naturgefahren und vieles mehr hängen von stabilen, artenreichen Lebensgemeinschaften ab. Doch intakte Lebensräume schrumpfen rasant, etwa jede vierte Tier- und Pflanzenart ist vom Aussterben bedroht. In Österreich steht knapp ein Drittel aller beurteilten Arten auf den Roten Listen. Wie können wir diesem Verlust entgegenwirken? Diese Frage stellt sich die Universität Wien und das VHS Science Programm.
Bitte schließen Sie Ihre Reservierung direkt über den Warenkorb ab. Die Reservierung ist kostenlos, die Preise für die Tickets müssen beim Abholen an den Kassen bezahlt werden. Preise sind hier ersichtlich.