Wir sind wieder vor Ort mit mehr Angeboten denn je für Sie da. Alle Angebote finden Sie hier.
Geschichte

Die Habsburger und ihre Linien im europäischen Kontext Heimvorteil

Vorlesung im Rahmen der WIENAKADEMIE
  • Veranstalter:  Die Kunst VHS
  • 07.03.2023, 19:00 - 21:00 Uhr
  • Kursleitung: Dr. Karl Vocelka
  • Kursort: Die Kunst VHS, Lazarettgasse 27 , 1090 Wien
  • TeilnehmerInnen: 8 - 30
  • Niveau : Anfänger*in & Fortgeschrittene
  • Kurs-Nr. 10566441
  • 2 Unterrichtseinheiten
Die Habsburger haben um 1500 eine enorme Vergrößerung ihres Territoriums durch eine erfolgreich Heiratspolitik erreicht. Länderteilungen führen zu Residenzen auch in Graz und Innsbruck. Eine weitere Linie regierte in Spanien und seinen Kolonien. Der Aufstieg der Familie hatte auch Auswirkungen auf die Residenzstadt Wien, das multikulturelle Zentrum der Kunst.

Karl Vocelka, Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Wien. Habilitation 1978 in österreichischer Geschichte. 2000–2004 und 2008–2012 Vorstand des Instituts für Geschichte an der Universität Wien. Mitbegründer und Präsident des Vereins Institut für die Erforschung der Frühen Neuzeit (IEFN). Forschungs- und Publikationsschwerpunkte: Sozial- und Kulturgeschichte Zentraleuropas in der Frühen Neuzeit, die Geschichte der Habsburgermonarchie und die Eliten- und Frömmigkeitsgeschichte.

Dieser Vortrag ist Bestandteil des Lehrgangs für Wien-Liebhaber*innen: Die Wienakademie. Konzept: a.o. Univ. Prof. Dr. Karl Vocelka (i.R.): Die Geschichte der Stadt Wien von den Anfängen bis zur Gegenwart in 4 Semestern. Die Vorlesung kann in Präsenz oder von zu Hause aus via Zoom besucht werden.
€ 22,00