Kunst

Der Magische Realismus in der lateinamerikanischen Malerei ScienceCard

  • Veranstalter:  VHS Hernals
  • 20.01.2023, 18:30 - 20:00 Uhr
  • Kursleitung: Antonio Zapata
  • Kursort: VHS Hernals, Rötzergasse 15 , 1170 Wien
  • TeilnehmerInnen: 1 - 25
  • Kurs-Nr. 10557614
  • 1.50 Unterrichtseinheiten, davon 0.00 online
Das epochale Meisterwerk “Hundert Jahre Einsamkeit" des kolumbianischen Schriftstellers Gabriel García Márquez ist in Farben dargestellter Magischer Realismus fürs Auge. Unerwartete und unwahrscheinliche Figuren erzeugen einen mal seltsamen, dann wieder wunderbaren Effekt und lassen die Betrachter*innen verwirrt, benommen oder angenehm erstaunt zurück. Explodiert diese Verschmelzung von Ethnien und Kulturen des Kontinents zu einer unwirklichen Realität oder einer wirklichen Unwirklichkeit? Mit dem Künstler Antonio Zapata werden Sie auf einer wundersamen Reise durch den Magischen Realismus in den Werken von Fernando Botero, Frida Kahlo, Tarsila do Amaral und anderen Künstler*innen dieser Frage nachgehen. Gleichzeitig erhalten Sie von Zapata eine exklusive Führung durch seine Ausstellung im Foyer der VHS Hernals.

Antonio Zapata, studierte Architektur in Kolumbien, seit 30 Jahren widmet er sich der Ölmalerei, wobei sein Hauptmotiv die „soziale und politische Malerei“ in großen Formaten ist. Ausstellungen in Europa, Kolumbien und Indien.
€ 7,00