In.Bewegung

Projektergebnisse

Die Projektpartnerschaft In.Bewegung entwickelte zwischen 2005 und 2018 innovative Modelle für den Unterricht in der Basisbildung. 2017 und 2018 wurden zwei Lernmodule incl. Arbeitsblätter mit Fokus auf „Legal literacy“ erstellt. Die inhaltliche Fokussierung entspricht jenen Themen, die viele Teilnehmer_innen aus ihrem Alltag in die Praxis der Basisbildung mitbringen: dem Arbeitsrecht und Arbeitnehmer_innenschutz sowie dem Konsumentenschutz.
Die Lernmodule „Recht ist Einfach“ laden Teilnehmer_innen und Trainer_innen dazu ein, sich mit der Bedeutung des Konsumentschutzgesetzes sowie spezifischen arbeitsrechtlichen Grundlagen, den eigenen Rechten und Verpflichtungen, aber auch möglichen Fallen auseinanderzusetzen.
  • Handlungsfertigkeiten rund um Alltagsanforderungen von Konsument_innen wie z.B. „Vertragsunterzeichnung“, „Rücktrittsrecht“ und „Gewährleistung“ können erweitert, Strategien im Umgang mit Fernabsatz- und Auswärtsgeschäften erworben werden.
  • Einstieg und Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt sind nicht immer einfach. Ob arbeitssuchend oder berufstätig, die Praxis der Basisbildung zeigt den Lernbedarf, über Rechte aber auch eingegangene Verpflichtungen im Arbeitsleben Bescheid zu wissen und ein Handlungsrepertoire im Umgang rund um Anforderungen aus dem Arbeitsleben aufzubauen oder zu erweitern.
Wir wünschen allen Lernteams und Kolleg_innen viel Freude und anregende Stunden mit den Lernmodulen „Recht ist Einfach“!

Projektpartner In.Bewegung 2017/2018:

DIE WIENER VOLKSHOCHSCHULEN GMBH, VHS FLORIDSDORF
DIE KÄRNTNER VOLKSHOCHSCHULEN
ISOP – INNOVATIVE SOZIALPROJEKTE GMBH


Das Projekt „In Bewegung 2017“ wurde gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung.
Das Projekt „In.Bewegung 2018“ wurde gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

Mehr Informationen:

Mag.a Astrid Klopf-Kellerer
Projektleitung In.Bewegung
Fachkoordination, Programm-Management Basisbildung Deutsch