Aktuelle Infos zu VHS-Präsenzkursen und Veranstaltungen finden Sie unter www.vhs.at/corona

Krieg in der Ukraine: Veranstaltungen und Angebote für den Frieden

Taube mit Schriftzug "Give peace a chance!"
Give peace a chance! | © pexels
Der Krieg in der Ukraine macht betroffen. Jede Minute erreichen uns neue schreckliche Nachrichten, ein Krieg mitten in Europa war für viele bis vor Kurzem undenkbar. Als Bildungsinstitution konzentrieren wir uns darauf, was wir für jene Menschen tun können, die als Geflüchtete aus dem Kriegsgebiet nach Wien kommen: Es werden Vorbereitungen getroffen, um Kinder aus der Ukraine mit unseren Lernhilfe-Angeboten vom ersten Tag an zu unterstützen, wir planen geförderte Deutschkurse und organisieren Ukrainisch-Sprachkurse für Helfer*innen.

Wir wollen uns auch inhaltlich mit der Situation beschäftigen und die Perspektive der Helfer*innen und der Geflüchteten beleuchten.

Deutschkurse

Integration ab Tag 1

Deutschkurse im Rahmen der vom Fonds Soziales Wien beauftragten „Integration ab Tag 1“ stehen, allen Asylwerber*innen zur Verfügung, d.h. natürlich auch Menschen ab 15 Jahre, die aus der Ukraine geflüchtet sind und in Österreich um Asyl ansuchen.

Die Deutschkurse finden an 4 Standorten der Wiener Volkshochschulen statt und umfassen Angebote zur Alphabetisierung sowie Sprachniveaus A1 bis C1. Dazu gibt es begleitende Kinderbetreuung. 
Der Zugang zum Deutschkurs-Angebot erfolgt über Beratungszentrum AKOMPANO der Volkshilfe Wien: www.volkshilfe-wien.at/soziale-arbeit/integration/beratungsstelle-grundversorgung/. Bei Fragen können Sie sich auch per E-Mail an die AKOMPANO wenden: akompano@volkshilfe-wien.at

Startpaket Deutsch & Integration

Geflüchtete Personen, die das vorübergehende Aufenthaltsrecht der EU in Anspruch nehmen, können Deutschkurs-Angebote des Österreichischen Integrationsfonds im Rahmen von „Startpaket Deutsch und Integration“ an 6 Standorten der Wiener Volkshochschulen in Anspruch nehmen. Die Deutschkurse umfassen Sprachniveau A1 bis B1 sowie, wenn erforderlich, Alphabetisierung in lateinischer Schrift. 
Wer einen dieser kostenlosen Kurse besucht, kann begleitende Kinderbetreuung in Anspruch nehmen.
Des Weiteren gibt es auch die Möglichkeit kostenfreier Onlinekurse: https://sprachportal.integrationsfonds.at/
Beratung ist über die Telefon-Hotline 01 / 715 10 51 – 120 möglich und persönlich im Austria Center Vienna.
Weitere Informationen in deutscher und ukrainischer Sprache finden Sie unter https://start.wien.gv.at/ukraine

Darüber hinaus bieten die Wiener Volkshochschulen Deutschkurse von Niveau A1 (für Anfänger) bis Niveau C1/C2 (Erstsprachniveau) an.

Es besteht die Möglichkeit einer Ermäßigung der Kurskosten: wenn das Einkommen entsprechend niedrig ist, kostet eine Unterrichtsstunde nur 1 Euro.
Bei Fragen dazu unterstützen die Mitarbeiter*innen im Kund*innenservice an jeder VHS und am Bildungstelefon +43 1 893 00 83 und E-Mail info@vhs.at.

Alle Deutschkurse finden Sie hier: www.vhs.at/daz
Weitere Informationen zu Deutschkursen finden Sie hier: www.vhs.at/deutschkurse

Summer City Camps

Die Summer City Camps sind das flächendeckende Sommerferienbetreuungsangebot der Stadt Wien und bietet ein abwechslungsreiches Freizeitangebot mit gezielter Lernförderung.
Für Kinder und Jugendliche im Pflichtschulalter, die Deutsch als Zweitsprache erlernen oder festigen möchten, eignen sich - je nach Altersstufe - die Lernhilfekurse im Rahmen des Summer City Camps Jugendprogramms oder des Summer City Camps Kinderprogramms.

Summer City Camps Jugendprogramm
Deutsch Basis Kurse: 2-wöchige Lernhilfekurse im Fach Deutsch als Zweitsprache für Kinder und Jugendliche, die eine MS, AHS Unterstufe oder PTS/FMS besuchen, und Deutsch als Zweitsprache erlernen bzw. festigen wollen.
Angebotszeitraum: 11. Juli bis 19. August 2022
Kurszeiten: Montag bis Freitag, 3 Stunden am Vormittag
4 Standorte in Wien:
  • OMS Max-Winter-Platz 2, 1020 Wien
  • GTMS Gudrunstraße 108, 1100 Wien
  • BS Längenfeldgasse 17, 1120 Wien
  • OMS I + II Koppstraße 110, 1160 Wien

Kosten: Die Lernförderung im Rahmen des Jugendprogramms ist kostenfrei . Bei Buchung des optionalen Freizeitprogramms am Nachmittag betragen die Kosten 50 Euro inklusive Mittagessen pro Woche. Kinder in der Grundversorgung und in der bedarfsorientierten Mindestsicherung können das Angebot kostenfrei nützen.

Alle Informationen finden Sie hier: https://www.ferieninwien.at

VHS Sommerlernstationen

Die VHS Sommerlernstationen sind ein offenes kostenloses Lernangebot für die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch an der VHS während der Sommerferien. Dieses Angebot steht allen Kindern offen, die in Wien eine Schule (Mittelschule, Unterstufe Gymnasium) besuchen bzw. besuchen werden.

Die VHS Sommerlernstationen werden vom 25. Juli bis 1. September 2022, von Montag bis Donnerstag von 09.00 bis 12.00 Uhr an 19 Standorten in ganz Wien angeboten.
Eine Anmeldung ist ab 30. Mai online unter www.vhs.at/lernhilfe oder persönlich an jeder VHS möglich.

Schüler*innen bekommen kostenlose Unterstützung für ukrainischen Pflichtschulabschluss

Gemeinsam mit der MA 17 (Abteilung für Integration und Diversität der Stadt Wien), der Bildungsdirektion Wien und der Ukrainischen Samstagsschule in Wien unterstützt die VHS geflüchtete Schüler*innen bei ihrem ukrainischen Pflichtschulabschluss.

„Krieg nimmt jungen Menschen nicht nur das zu Hause, sondern unterbricht auch ihre Bildungsperspektive. Daher ist es besonders wichtig, ukrainischen Schüler*innen rasch die nötige Infrastruktur bereitzustellen, damit sie ihren Abschluss machen und weitere Bildungschancen erlangen können.“ erklärt Herbert Schweiger, VHS-Geschäftsführer.

Das kostenlose Angebot richtet sich an Schüler*innen der 9. Schulstufe, die an einem VHS-Standort von ukrainischen Pädagog*innen fünf Tage die Woche, vier bis fünf Stunden täglich, von Mitte April bis Ende Mai, beim Lernen betreut werden.
Arbeitsplätze mit einer sehr guten WLAN-Verbindung stehen zur Verfügung.

Um zu erheben, wie groß der Bedarf an Räumlichkeiten, Personal und Equipment ist, wird um Anmeldung unter vielfaltmachtschule@bildung-wien.gv.at gebeten.

DEM KRIEG KEINEN FRIEDEN | 5. April

Perspektiven auf den Krieg in der Ukraine

Drei Jahrzehnte nach der Unabhängigkeit ringt die Ukraine erneut um ihr Selbstbestimmungsrecht. Der Angriffskrieg Russlands gegen die ehemalige Sowjetrepublik ist der gefährliche Höhepunkt eines bewaffneten Konflikts, der bereits seit der „Euromaidan“-Revolte von 2014 und der darauffolgenden russischen Annexion der Krim in Gange ist.
Leidtragende dieses völkerrechtswidrigen Krieges ist wie so oft die Zivilbevölkerung. Hunderttausende Ukrainer*innen sind auf der Flucht – ihre Zukunft ist ungewiss. An ihrem Schicksal wird sich zeigen, inwieweit das europäische Friedensprojekt noch Bestand hat.

Die Wiener Volkshochschulen wollen mit vielen anderen Institutionen und der Wiener Zivilgesellschaft einen Beitrag dazu leisten, Geflüchtete aus der Ukraine in Wien die Aufnahme zu erleichtern und sie zu unterstützen – mit niederschwelligen Bildungsangeboten, Beratung und Unterstützung ab dem ersten Tag. Was wir als Wiener Stadtgesellschaft auch mittelfristig tun können, soll ebenso im Fokus stehen.

Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen, und 
Senad Lacevic, Betriebsratsvorsitzender der Wiener Volkshochschulen, begrüßten und sprachen mit folgenden  Expert*innen:
  • Edita Lintl, Kunst- und Bewegungstherapeutin, HEMAYAT – Betreuungszentrum fürFolter- und Kriegsüberlebende
  • Vedran Džihić, Senior Researcher, Austrian Institut for International Affairs – OIIP
  • Vitaly Vasilćenko, russischer Journalist, lebt in Wien
  • Christoph Steinberger, Aktivist, Keshet
Tyma Kraitt, Wiener Volkshochschulen, moderierte die Veranstaltung.
Eine Aufzeichnung der Veranstaltung steht auf dem YouTube-Kanal der Wiener Volkshochschulen zur Verfügung:
Um dieses Video anzusehen, akzeptieren Sie bitte unsere Cookies.

Weitere Veranstaltungen

Hier finden Sie weitere Veranstaltungen, dich sich mit dem Krieg in der Ukraine beschäftigen:  www.vhs.at/ukraine-aktuell

Solidaritätskonzert

Sonntag, 8. Mai 2022, 19:00 Uhr
Veranstaltungszentrum VHS PAHO, Ada-Christen-Gasse 2, Stiege B, 1100 Wien (im Hansson-Einkaufszentrum)
Eintritt: freiwillige Spende

Programm: Berühmte Werke von J. Brahms, F. Mendelssohn-Bartholdy, G. Bizet, G. Donizetti, M. Skoryk und anderen.
Interpret*innen:

  • Aleksandra Klimova, Klavier
  • Yulya Lebedenko, Violine
  • Konstantin Zelenin, Cello
  • Tatiana Anderson, Mezzo-Soprano

Zur Anmeldung gelangen Sie hier: https://fb.me/e/4FOmvq6j4

Marathonlesung Spezial 2022: Peace for Ukraine

Die VHS Hietzing veranstaltet eine virtuelle Marathonlesung, um russische und belarussiche Autor*innen, die ihre Stimme gegen den Krieg erheben, zu unterstützen. Alle Interessierten waren eingeladen, sich bis Ende März zu melden.

Ab jetzt werden die einzelnen Beiträge werden auf Facebook gepostet und Ende April auf dem Youtube-Kanal der VHS zu sehen sein: https://www.youtube.com/DieWienerVolkshochschulen

Ukrainisch-Kurse

Sie wollen einige Phrasen und Wörter auf Ukrainisch lernen? Alle unsere Ukrainisch-Kurse finden Sie unter: www.vhs.at/ukrainisch-kurse

Raum für Initiativen

Die Wiener Volkshochschulen bieten Raum für gesellschaftliche Initiativen: Angesichts des Ukraine-Kriegs sind aktuell viele zivilgesellschaftliche Projekte auf der Suche nach Räumen, in denen sie tätig werden können. Daher unterstützen die Wiener Volkshochschulen diese im Bereich Bildung und Freizeitpädagogik und stellen Räumlichkeiten zur Verfügung, um geflüchteten Menschen aus der Ukraine zu helfen.
Anfragen schicken Sie gerne an info@vhs.at